Beginnjahr 2004 Abschlussjahr 2006

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktZiel dieser Studie war die Analyse von Zusammenhängen von einzelnen Dimensionen eines Kreativitätstests mit von Lehrern/innen eingeschätzten Verhaltensmerkmalen von Volksschülern/innen. Die wesentliche Hypothese ist, dass Kinder, die als impulsiv, extravertiert und auch störend beschrieben werden, höhere Werte in einzelnen Faktoren des Kreativitätstests aufweisen, andererseits ängstlich-introvertiert beschriebene Kinder niedrigere Werte zeigen. Die salopp verwendete Bezeichnung "verhaltenskreativ" kann auf eine gewisse empirische Grundlage verweisen. Genauere Informationen finden sich in der gerade in Veröffentlichung befindlichen Studie "The relationship between creativity, teacher ratings on behavior, age and gender in pupils from seven to ten years of age". Journal of Creative Behavior, USA.
Internet (pages + downloads)
Hauptkategorie(n)Verhalten und Persönlichkeit
Evaluation und Beratung
Sonderpädagogische Förderung (Themenfeld)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen