Beginnjahr 2006 Abschlussjahr 2009

Institutionen

durchführende Institutionen übergeordnete/aktuelle Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDer vorliegende Antrag umfasst die Beschreibung einer qualitativen Studie im Kontext eines größeren interinstitutionellen Forschungsprojektes. Die Konzeption entstand als gemeinsame Arbeit der kooperierenden Partnerinstitutionen. Fokus des Forschungsinteresses ist die empirisch vielfach belegte Tatsache, dass Schüler/innen mit Verhaltensauffälligkeiten bzw. sozialen und emotionalen Problemen die größte Herausforderung an Schulen stellen (vgl.: Preuss-Laussitz 2005, S.14). Hinsichtlich der Ursachenforschung besteht weitgehend Einigkeit darin, dass es sich dabei um das komplexe Zusammenspiel einer Reihe von Ursachen handelt. Im Rahmen der entwicklungs-psychologischen Resilienzforschung wird die Wirkungsweise von sozialen Risiken und protektiven Faktoren auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen beschrieben. Von zentraler Bedeutung sind Schutz- bzw. Risikofaktoren im sozialen Umfeld, so können z.B. auch von der Schule - als einem zentralen Lebensbereich von Kindern und Jugendlichen - protektive aber auch belastende Effekte ausgehen. Das Projekt erforscht das Zusammenspiel von schulischen und außerschulischen Helfersystemen und Familie bei von der Jugendpsychiatrie erfassten Schüler/innen.Im Rahmen der Lehrer/innenbildung interessiert vor allem, welche schulischen Maßnahmen zu Entlastungen beitragen bzw. ob sie Belastungen verstärken. Dies wurde bislang nur ansatzweise theoretisch spezifiziert und kaum empirisch überprüft.
MethodeZur Beantwortung der Forschungsfragen wird ein Mehrmethoden- und Mehrperspektivenansatz in Form einer prospektiven Längsschnittuntersuchung angestrebt. Das Projekt wird in drei Wellen durchgeführt. Die Pädagogische Akademie des Bundes in Oberösterreich war an der theoretischen Dimensionierung beteiligt und ist mit diesem Antrag in Welle 1 und Welle 3 mit der Konzeptionalisierung, Durchführung und Auswertung der qualitativen Befragungen befasst. Nach Welle 1 wird ein Abschlussbericht zu diesem Projektabschnitt 1 (SS 07) vorgelegt.
ErgebnisseAusschließlich in diesem Projektabschnitt der ersten Welle, sowie im gleich konzipierten Projektabschnitt der dritten Welle ist jene Mitarbeit der Pädagogischen Akademie des Bundes in Oberösterreich angesiedelt, die durch diesen Antrag finanziert werden soll. Nach der ersten Welle (Teilprojektabschnitt 1) wird bereits ein Abschlussbericht (Sommersemester 2007) verfasst und ist damit ein für das Gesamtprojekt wesentliches Forschungsergebnis.
Hauptkategorie(n)Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Verhalten und Persönlichkeit
Sonderpädagogische Förderung (Themenfeld)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen