Beginnjahr 2010 Abschlussjahr 2010

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Schlagwörter DeutschMigration, Österreich, Wien, berufliche Kompetenzentwicklung, Niederösterreich, Slowakei, PendlerIn, Pushfakor, Pullfaktor, Freizügigkeitsbeschränkung, Pflege, Niedrigqualifizierte, Arbeitskräfteüberlassung, Lohndumpinggesetz
Abstrakt

Als eine der letzten EU-Länder gestehen Deutschland und Österreich ab Mai 2011 allen StaatsbürgerInnen aus den 2004 zur EU beigetretenen zentral- und osteuropäischen Staaten die volle ArbeitnehmerInnenfreizügigkeit zu. Das Projekt „Zukunftsraum Wien – Niederösterreich – Bratislava – Trnava“ (ZUWINBAT) soll beitragen, die soziale Kohäsion der Grenzregion zu gewährleisten und einen gemeinsamen Arbeitsmarkt zu konstruieren. Die Studie zielt darauf ab, mögliche Probleme und Chancen aufzuzeigen, entsprechende Schlagworte sind unter anderem atypische Beschäftigung, KleinstunternehmerInnen, slowakischer Gewerbeschein, Sozialversicherung, Kollektivvertrag sowie die Rolle der Ostregion. Es wurden dazu eine umfangreiche Literaturrecherche und Sekundäranalyse zum Stand bzw. Prognosen zum Pendel- und Migrationsverhalten sowie Fallanalysen genauso wie Leitfadeninterviews durchgeführt. Letztere erfolgen mit ExpertInnen aus dem Bereich Arbeitsvermittlung, Arbeits- und Sozialrecht, Interessensvertretungen der ArbeitnehmerInnen und ArbeitgeberInnen, Unternehmen, Wirtschaftswissenschaftler und Finanzverwaltung.

Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenDaten- und Literaturrecherche, leitfadengestützte ExpertIn­neninterviews, Fallstudien
Attachments
Hauptkategorie(n)Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen