Beginnjahr 2007 Abschlussjahr 2008

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDie Schulleitung und das LehrerInnenteam der Höheren Lehranstalt für Wirtschaftliche Berufe Wien XXI, an der das Potenzialentwicklungsmodell "International Career Promotion" (ICP) entwickelt wurde, war interessiert daran, ob und inwiefern der eingeschlagene Weg für den Schulstandort insgesamt nutzbar gemacht werden kann. Dazu wurden Gruppensitzungen mit dem Leistungsteam, dem LehrerInnenteam undmit SchülerInnen unterschiedlicher Jahrgänge durchgeführt. Ziel war nicht, die schon laufende begleitende Evaluierung zu vertiefen, sondern eine zusätzliche Perspektive auf mögliche pädagogische Transferpotenziale zu entwickeln, sowohl für den Standort selbst aber auch für die humanberuflichen Schulen insgesamt.
MethodeLiteraturanalyse, Gruppeninterviews
Hauptkategorie(n)Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Schulen und andere Bildungseinrichtungen
Evaluation und Beratung
Mit den Themen des Projekts weitersuchen