Beginnjahr 2006 Abschlussjahr 2007

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktEine Überarbeitung des Buches von 1985 „Miteinander geht`s besser“ (Brandau et al.) soll angesichts des Erscheinens einer neuen Buchreihe für Lehrer/innenaus- und -fortbildung (Studienverlag) herausgebracht werden. Das neu überarbeitete Buch soll möglichst praxisrelevant Übungsmöglichkeiten und Reflexionshilfen für Studierende und Praktiker/innen pädagogischer Berufe ermöglichen, um den konkreten Umgang mit Eltern auf eine professionelle Basis zu heben. Neben provokanten Cartoons sollen insbesondere Übungen in Triaden und Kleingruppen einerseits die Beratungskompetenz und andererseits die Fähigkeit zur Selbstreflexion fördern. Einzelne zentrale Übungseinheiten und Einheiten zur Reflexion sollen durch Studierende der Pädagogischen Akademie der Dözese Graz und durch Professorinnen und Professoren auch anderer Pädagogischer Akademien evaluiert werden, wobei insbesondere Verbesserungsvorschläge der Betroffenen aufgrund dieser Studie im neuen Buch berücksichtigt werden sollen. Ein schwerwiegender Mangel in allen deutschsprachigen aber auch angloamerikanischen Büchern zur Elternarbeit ist das Fehlen empirischer Evidenz, ob überhaupt oder wie Elternarbeit empirisch nachweisbare positive Effekte aufweist.Nur vereinzelt gibt es in der Literatur Hinweise auf Untersuchungen, die zum Teil schlampig und oberflächlich zitiert werden und auch erhebliche methodische Mängel aufweisen. Um dem wissenschaftlichen Anspruch von Unterrichtseinheiten über Elternarbeit überhaupt entsprechen zu können, musste hier eine nicht einfache Suche im internationalem und insbesondere angloamerikanischen Kontext begonnen werden. Aufwendige Internet-Recherche und ein kurzer Studienaufenthalt in London konnte diesbezüglich einen Durchbruch ermöglichen, da einige empirisch orientierte US-Forscher ausfindig gemacht werden konnten. Besonders das Buch „Supporting Parents – Messages from Research-(2004) und die Analyse etlicher Artikel über empirische Studien (Why do parents become involved? Research findings and implications 2005 , The elementary school journal, Interactive homework in middle school, Partnership Programs in US–Schools, Partnership progress in US-Schools, Improving student behavior and school discipline with family involvement etc. erbrachten interessante konkrete “evidence based” Ergebnisse, die in die Studieneinheiten Einzug fanden und noch finden werden. Das Buch soll im deutschsprachigen Raum als praxisnaher Übungsbehelf und als systematische Reflexionshilfe dienen. Insofern soll auch abschließend eine Gesamtevaluation bezüglich des motivierenden Charakters dieses Arbeitsbuches vorgenommen werden.
MethodeMethoden und Ablaufschritte: Die Erhebung soll mittels Einschätzungsskalen einerseits quantitativ erfolgen, andererseits aber auch besonders qualitative Aspekte berücksichtigen, da die teilnehmenden Studierenden, Professorinnen und Professoren auch für Stellungnahmen und Verbesserungsvorschläge Raum haben sollen. Schritt 1: Erstellung des Arbeitsmaterials. Schritt 2: Kontakt zu interessierten Kolleginnen und Kollegen in geeigneten Seminaren und Vorlesungen (Erziehungswissenschaft, Psychologie etc.). Schritt 3: Durchführung der Übungen (ca. 25 Min.) und Evaluation (3 bis 4 Einheiten). Schritt 4: Auswertung und Verbesserung des Materials. Schritt 5: Neuerliche Durchführung wie bei Schritt 3. Schritt 6: Evaluation des gesamten Buches. Schritt 7: Publikation der Ergebnisse.
Internet (pages + downloads)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen