Beginnjahr 2013 Abschlussjahr 2014

Institutionen

übergeordnete/aktuelle Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Steiermark Sprachcode Deutsch
Schlagwörter DeutschNaturwissenschaften, Interesse, Schreiben im Fachunterricht, Schreibkompetenz
Schlagwörter Englischinterest, writing in science classes, writing competence, natural sciences
Abstrakt

Internationale Schulleistungsstudien zeigen schonungslos auf, dass viele österreichische SchülerInnen erhebliche Defizite in den Schlüsselkompetenzen Lesen und Schreiben haben. Dies dürfte umso mehr für naturwissenschaftliche Fächer zutreffen, da hier einerseits inhaltlich und sprachlich oft höchst anspruchsvolle Texte zu bearbeiten sind, andererseits das Schreiben abgesehen von Protokollen kaum praktiziert wird. Angesichts der bald verpflichtenden Vorwissenschaftlichen Arbeit ist somit zu erwarten, dass dann viele Jugendliche zum ersten Mal einen längeren Text mit naturwissenschaftlicher Ausrichtung schreiben werden. Das hier vorgestellte Verfassen naturwissenschaftlicher Artikel gibt ihnen eine dringend erforderliche Übungsmöglichkeit in überschaubarem Zeitrahmen. Die besten Arbeiten werden im neuen, vom Fachdidaktikzentrum für Biologie und Umweltkunde der Universität Graz 2012 gegründeten und europaweit wohl einzigartigen SchülerInnenmagazin „Young Science" veröffentlicht.

Volkswirtschaftlich gesehen zeichnet sich zudem ein erhöhter Bedarf an Nachwuchskräften in Naturwissenschaft und Technik ab. Gleichzeitig stagniert das Interesse an diesen Bereichen bei Jugendlichen, weshalb ein Mangel an Fachkräften droht. Wir wollen den SchülerInnen zeigen, wie spannend Naturwissenschaften und Technik sind. Denn anders als in der Schule üblich schreiben in dem Magazin „Young Science" Jugendliche für Gleichaltrige – und nicht nur für ihre Lehrkräfte. Die AutorInnen von „Young Science" wissen, dass ihre Werke von vielen SchülerInnen landesweit gelesen werden. Diese wiederum sehen, dass Naturwissenschaften und Technik so interessant sein können, dass Jugendliche mit Begeisterung darüber schreiben. Unsere bisherigen Erfahrungen mit den beteiligten SchülerInnen deuten darauf hin, dass sich insbesondere Mädchen davon angesprochen fühlen, sich den Naturwissenschaften schreibend nähern zu können. „Young Science" könnte also gerade bei ihnen einen Motivations- und Interessensschub auslösen.

Im Rahmen des hier beantragten Projekts wollen wir SchülerInnen und LehrerInnen mehrerer steirischer Schulen durch von Journalisten (Kleine Zeitung) und uns angeleitete Workshops in das Schreiben ansprechender naturwissenschaftlicher Texte einführen. Wir möchten untersuchen, in wieweit das Interesse der Jugendlichen, sich mit Naturwissenschaften zu beschäftigen, durch die Begegnung mit steirischen ForscherInnen und durch das Schreiben entsprechender Artikel erhöht und ob ihre Schreibkompetenz dabei verbessert wird. Schließlich planen wir den Aufbau einer interaktiven Internetseite, bei der sich registrierte NutzerInnen Artikel der SchülerInnenzeitung „Young Science" kostenfrei herunterladen und dazu Kommentare verfassen können. In kontinuierlichen Befragungen der NutzerInnen wollen wir feststellen, in welchem Ausmaß „Young Science"-Artikel von LehrerInnen in der Schule genutzt und allgemein von Jugendlichen gelesen werden, welche Themen letztere dabei besonders ansprechend finden und warum.

MethodeFragebögen, Interviews, Textanalyse
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenFragebögen, Interviews, Textanalyse
Hauptkategorie(n)Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Bildungsinhalt (Themenfeld)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen