Beginnjahr 2009 Abschlussjahr 2010

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Schlagwörter DeutschÖsterreich, Wien, berufliche Kompetenzentwicklung, Modularisierung, Qualifizierungsinstrumente, berufliche Weiterbildung, Arbeitsmarktintegration, Qualifikationsdefizite, Curricula, Lernmethoden, Human Resources
Abstrakt

Beim Wiedereinstieg arbeitslos gewordener Personen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung stellt die fehlende Aktualität der Qualifikationen (neben ande­ren Gründen, so z.B. physische oder psychische Erkrankungen oder Versorgungs­pflichten) eines der Haupthemmnisse für eine erfolgreiche Vermittlung dar. Das AMS Österreich (Bundesgeschäftsstelle) hat daher in Zusammenarbeit mit dem AMS Wien ein Pilotprojekt zur Entwicklung eines neuen Qualifizierungsinstru­ments in Auftrag gegeben, das von den Weiterbildungseinrichtungen WIFI und bfi durchgeführt und von den Forschungseinrichtungen ibw und öibf evaluativ beglei­tet wurde.

MethodeLiteraturrecherche, Dokumentenanalyse; Datenanalyse, standardisierte selbstadministrierte paper & pencil-Befragung sowie Telefoninterviews, Deskriptivstatistik, Entwicklung eines Methodenrasters zu Identifikation von Qualifikationsdefiziten
Erhebungstechniken und Auswahlverfahren

Leitfadengestützte persönliche Interviews mit Arbeitsmarkt­expertInnen und Betrieben, Fragebogenerhebungen bei den TeilnehmerInnen zu Beginn und am Ende der Maßnahme; leitfadengestützte Telefoninterviews mit den TeilnehmerInnen sechs bis acht Wochen nach Beendigung der Maßnahme; leit­fadengestützte Interviews mit TrainerInnen. Entwicklung eines dreistufigen Aus­wahlverfahrens auf der Basis quantitativer Auswertungen aus dem DWH

Attachments
Mit den Themen des Projekts weitersuchen