Beginnjahr 2002 Abschlussjahr 2003

Institutionen

durchführende Institutionen übergeordnete/aktuelle Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDer Unterricht wird – nicht zuletzt nach den Veröffentlichungen von PISA – immer mehr zum Gegenstand von Schulentwicklung. Allerdings gibt es – auch international – wenig Erfahrungen, wie Schul- und Unterrichtsentwicklung sich nachhaltig gegenseitig befruchten können. Als Antwort darauf hat das Institut für Lehrer/innenbildung und Schulforschung ein herausforderndes Unterstützungssystem entwickelt, das als praxisorientiertes Entwicklungsmodell Schulen bei diesem Prozess einen stützenden Rahmen und vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten anbietet. In der Praxis hilft es, Schul- und Unterrichtsentwicklung zu initiieren und unter Beachtung der spezifischen Phasen und Dynamiken auch erfolgreich abzuschließen. So kommt es im "Schwungrad" zum systematischen und produktiven Wechselspiel von Anregung, Information, Konfrontation einerseits und Begleitung, Strukturgebung und Reflexion andererseits.
MethodeSchulentwicklungscurriculum, Bestandsaufnahme und Evaluation, Fragebogen (in mehreren Etappen), Interviews, Vor-Ort-Besuche, Dokumentenanalyse.
Internet (pages + downloads)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen