Beginnjahr 1996 Abschlussjahr 1998

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDas Programm "Wiedereinsteigerinnen-Initiative" soll die Probleme von Wiedereinsteigerinnen am Arbeitsmarkt gezielt, umfassend und einigermaßen massiv durch arbeitsmarktpolitische Maßnahmen bekämpfen. Die Stoßrichtung der Evaluation geht dahin, die Erfahrungen mit dem Programmprojekt im Hinblick auf generalisierbare Erfahrungen im Problembereich des Wiedereinstiegs zu untersuchen, wobei die folgenden Aspekte im Vordergrund stehen: - die Anwendbarkeit der Maßnahmen und die Erreichbarkeit der Zielgruppe - die Akzeptanz der Maßnahmen und die Einschätzung der Betreuung durch die Zielgruppe - die Abschätzung individueller arbeitsmarktpolitischer Effekte.
ErgebnisseDie Evaluation soll sich auf die folgenden Schwerpunkte beziehen: - Teilnehmerinnenanalyse, Vergleich mit Nicht-Teilnehmerinnen - Bekanntheits- und Zufriedenheitserhebung - Arbeitsmarktpolitische Wirkung. Die Informationen über die spezifische Problemsituation im Zusammenhang mit dem Wiedereinstieg in die Beschäftigung werden durch Befragung erhoben. Die arbeitsmarktpolitische Wirkung wird durch eine Auswertung der Sozialversicherungsverläufe untersucht. Die Wirkungsanalyse umfaßt einen Vergleich der Arbeitsmarktkarriere und der Einkommensentwicklung von Teilnehmerinnen mit vergleichbaren Gruppen.
Hauptkategorie(n)Politik, Gesetzgebung, Öffentliche Verwaltung
Evaluation und Beratung
Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen