Beginnjahr 2003 Abschlussjahr 2004

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDas Forschungsprojekt geht von der Tatsache aus, dass Bilder in der Gestaltung der Bücher für den Religionsunterricht einen immer stärkeren Platz einnehmen. Dies gilt in besonderer Weise für die Reihe der Bücher, die an der eigenen Institution (Religionspädagogische Akademie der Diözese Graz-Seckau) entwickelt wurden. Untersucht werden hier folgende Thesen: 1. Die Verwendung der Bilder durch Religionslehrerinnen und -lehrer im Unterricht. (Fragebogenuntersuchung) 2. Die Beschäftigung mit Bildern im Religionsunterricht führt zu einer Steigerung der ästhetischen Kompetenz bei Schülerinnen und Schülern. 3. Die gesteigerte ästhetische Kompetenz bedeutet eine Steigerung religiöser Kompetenz. Im Hintergrund steht die Neubewertung des bildlichen Wissens in der Gesamtheit des Wissens.Zu klären sind dabei die Begriffe "ästhetisch", "religiös" und "Kompetenz". Das Projekt soll Ergebnisse und Impulse bringen für die weitere Erstellung von Religionsbüchern, für die Didaktik des Religionsunterrichts und für die Ausbildung von Religionslehrerinnen und - lehrern.
MethodeTheoretische Begründung und Reflexion der Thesen anhand der Fachliteratur sowie empirische Untersuchung mit Hilfe von Fragebögen.
ErgebnisseWissenschaftstheoretische und religionspädagogische Begründung der Thesen und Erstellung eines Fragebogens für Religionslehrerinnen und -lehrer.
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenUntersuchung mit Hilfe eines Fragebogens für Religionslehrerinnen und -lehrer "Arbeit mit Bildern im Religionsunterricht" anhand der 5. Schulstufe (Hauptschule/Allgemein bildende höhere Schule). Dazu werden gezielte Interviews mit Religionslehrerinnen und -lehrern durchgeführt.
Internet (pages + downloads)
Hauptkategorie(n)Bildungsinhalt (Themenfeld)
Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen