Beginnjahr 2008 Abschlussjahr 2009

Institutionen

durchführende Institutionen übergeordnete/aktuelle Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDas Projekt untersucht die Differenz von Gesellschaft und Recht im Rahmen der Rechtstatsachenforschung unter besonderer Berücksichtigung von Rechtsphilosophie und Empirie. Die Untersuchung geht nach begrifflichen Annäherungen und Abgrenzungen der Frage der neukantianischen Trennung von Sein und Sollen nach, untersucht dann das Verhältnis von Gesellschaft und Recht als rechtsphilosophischen und empirischen Topos, um die Ergebnisse dann an drei konkreten Beispielen - Lebensschutz, Sicherheit und Interkulturalität - zu verdeutlichen.
MethodeHermeneutische Methode
ErgebnisseDie Ergebnisse wurden bei der Tagung zur "Rechtstatsachenforschung heute" am 03.12.2008 an der Universität Innsbruck vorgetragen. Das Endergebnis erscheint in einem Sammelband 2009.
Hauptkategorie(n)Bildungsinhalt (Themenfeld)
Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Politik, Gesetzgebung, Öffentliche Verwaltung
Mit den Themen des Projekts weitersuchen