Beginnjahr 2001 Abschlussjahr 2002

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktAufbauend auf dem ÖIBF-Literaturbericht zum Thema Bildungserträge, der etliche der Widersprüche der bisherigen Diskussion und zu bearbeitende Lücken aufgezeigt hat, soll in diesem Projekt auf erweiterter Stufe Erkenntnisgewinn durch Bündelung verschiedener Theorieansätze erzielt und damit ein Beitrag zur Fundierung der neuen bildungspolitischen Diskussion geleistet werden. Durch Einbindung von VertreterInnen verschiedener Ansätze und Disziplinen, deren Verschränkung, gegenseitige Anregung und empirische „Kontrolle“ soll ein möglichst konsistentes Modell zur Erfassung der Mehrdimensionalität von Bildungserträgen erarbeitet werden, das die bisherigen Hypothesen und Indikatoren integriert und um neuere Ansätze der Kultur- und Sozialwissenschaften erweitert, insbesondere aber auch Anschluss an die internationale Diskussion zu Bildungserträgen findet. Damit sollte nicht zuletzt auch ein komplexeres Modell als bisher als solide Grundlage für mittel- und langfristige bildungspolitische Strategien zur Verfügung stehen. Dieser Zielsetzung kommt die gewählte Methodik einer Delphi-Erhebung entgegen, über die einerseits das Fachwissen der zu involvierenden ExpertInnen optimal angewendet wird, andererseits eine Erweiterung disziplinärer Beschränkungen erreicht werden kann.
MethodeDelphi (BildungsexpertInnen)
Internet (pages + downloads)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen