Beginnjahr 2003 Abschlussjahr 2008

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDas Erlernen des 10-Finger-Tastschreibens zum "idealen Zeitpunkt" ist ein komplexer Vorgang, der von vielen Faktoren bestimmt wird, z.B. von inneren Faktoren wie: • Gesetzmäßigkeiten des Erlernens von motorischen Fertigkeiten: Für motorische Fertigkeiten wird im Vorschulalter eine Basis gelegt, auf der später jederzeit aufgebaut werden kann. Fehlt diese Basis, kann auch durch intensives Üben die maximale Leistungsfähigkeit kaum erreicht werden. • Lesen (Schreiben und Rechnen) sind "sekundäre Hinfunktionen", also erlernte Fähigkeiten, die im Gerhirn verankert werden. Lesen-Können ist für das Erlernen des 10-Finger-Tastschreibens eine unabdingbare Voraussetzung. • Die maximale Frequenz, mit der sich ein Mensch bewegen kann, ist etwa mit dem 14. Lebensjahr erreicht.Nur durch Freude am Lernen können effizient und rasch Lernerfolge erzielt werden.Von äußeren Faktoren wie: • Die Kinder spielen oft schon im Vorschulalter am Computer. • In jeder Volksschulklasse steht bereits ein Computer. • Bereits in der Unterstufe der AHS werden am Computer ausgearbeitete Hausübungen abgegeben. • In der 5. Schulstufe wurde Informatik in den Fächerkanon aufgenommen. Das Erlernen der Tastatur findet sich in unseren Lehrplänen erst ab der (8.) 9. Schulstufe. Durch den Einzug des Computers in fast jedes Kinderzimmer in den letzten Jahren kann zu diesem Zeitpunkt aber in den meisten Fällen nur mehr ein Umlernen von einem bereits über Jahre hinweg gefestigten falschen Fingersatz erfolgen. In welcher Schulstufe kann und soll nun das 10-Finger-Tastschreiben erlernt werden?
MethodeVergleich und Interpretation aller Klassenergebnisse untereinander und mit den Referenzwerten der Vergleichsklassen. Schluss auf den idealen geschlechtsspezifischen Zeitpunkt durch Auswertung aller Ergebnisse. Das entwickelte Unterrichtsprogramm für den Tastschreibunterricht besteht aus einem dem Teil 1:m nemotechnisches Erfassen der Tastatur und Teil 2: Fertigkeitstraining mit einem für Volksschulkinder geeigneten von uns erstellten Computerprogramm, das einen schnellen Lernerfolg ermöglicht.
ErgebnisseProjektkinder zeigen deutlich höhere Testergebnisse. Eine eindeutige Zuordnung des "idealen Zeitpunkts" zu einem Jahrgang kann aufgrund der zu geringen bisher getesteten Klassenanzahl noch nicht getroffen werden.
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenReihenuntersuchungen durch Tastschreib-Unterricht in ersten bis vierten Volkschulklassen - Abschlusstests mit Aufgabenstellungen aus dem Informatikunterricht der 1. Klasse AHS, bzw. Hauptschule; Fertigkeitsstests - Einbeziehen der Erkenntnisse der Gehirnforschung, der Physiologie der menschlichen Motorik, der Entwicklungspsychologie und der Soziologie.
Hauptkategorie(n)Schulen und andere Bildungseinrichtungen
Bildungsinhalt (Themenfeld)
Verhalten und Persönlichkeit
Mit den Themen des Projekts weitersuchen