Beginnjahr 2001 Abschlussjahr 2004

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktIm Rahmen einer kumulativen Habilitationsschrift wurden von Frau Dr. Gabriele Khan bereits veröffentlichte bzw. teilweise neu geschriebene Texte zusammen gestellt. Dabei handelt es sich sowohl um empirische Studien als auch um international-vergleichende und theoretische Texte zu schulpädagogischen Themen und Inhalten, die der „Interkulturellen Pädagogik“ zugerechnet werden können. Der zentrale Text, der für die Habilitation neu verfasst wurde, widmet sich der Begriffsklärung von „Ethnizität“ und „Kultur“, da gerade diese beiden Begriffe in der Fachliteratur unterschiedlich verwendet und zum Teil nicht oder nur mangelhaft definiert werden. Darüber hinaus nimmt dieser Text auch auf Konzepte in der Kulturanthropologie (Ethnologie) und Soziologie Bezug, da der theoretische Ansatz der Interkulturellen Pädagogik notwendiger Weise mit den Nachbardisziplinen verknüpft ist und empirische Studien (fast immer) fächerübergreifend angelegt sind. Die Habilitationsschrift wurde von Frau Dr. Gabriele Khan im November 2003 beim Dekanat der Universität Wien eingereicht. Eine Publikation des erweiterten Textes über „Ethnizität“ und „Kultur“ ist geplant.
MethodeTheoretische Auseinandersetzung und quantitative Testungen
Publikationen (+ link zum OBV)
  • Khan, Gabriele : Heterogenität als Herausforderung und Chance / Gabriele Khan , 2003 . - III, 465 Bl. - Wien, Univ., Habil.-Schr., 2003.
    Link zum Bibliotheken Verbund
Hauptkategorie(n)Bildungstheorie (Themenfeld)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen