Beginnjahr 2008 Abschlussjahr 2009

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Schlagwörter DeutschNQR, Österreich, Modernisierung in der beruflichen Bildung, nicht-formales Lernen, Validierung, Teilqualifikationen
AbstraktUm die Komplexität bei der Entwicklung eines nationalen Qualifikationsrahmens zu reduzieren wurde vorgeschlagen, die vielfältigen Lernprozesse, welche Grundlage von Lernergebnissen sind, in drei Korridoren zu bearbeiten. Um konzeptionelle Vorarbeiten für den Korridor 2 – nicht-formales Lernen (K2) zu erarbeiten, wurde das öibf seitens des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) beauftragt, für die Arbeits- und Strategiegruppe zum nicht-formalen Lernen eine erste Umsetzungsstrategie für den K2 zu entwickeln. Diese Arbeiten wurden durch ExpertInnen aus unterschiedlichen Bereichen des formalen Systems, der Erwachsenenbildung sowie den Sozialpartnerorganisationen begleitet. Generelles Ziel war und ist es für die außerhalb des Formalsystems erworbenen Qualifikationen, ein Modell der Systematisierung anzubieten, das in späterer Folge eine erleichterte und objektive Zuordnung zu einer der Niveaustufen des NQR ermöglicht.
MethodeLiteraturanalyse, ExpertInneninterviews
Hauptkategorie(n)Schulen und andere Bildungseinrichtungen
Evaluation und Beratung
Mit den Themen des Projekts weitersuchen