Beginnjahr 2004 Abschlussjahr 2006

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Schlagwörter DeutschMotivation, Arbeit, Kommunikationskompetenz, Prüfung, persönliche Autonomie, selbständiges Lernen
AbstraktBeobachtung der Entwicklung und Feststellung des Arbeits- und Sozialverhaltens durch eine alternative Leistungsbeurteilung (keine Ziffernnoten)/Förderung der Selbsteinschätzung der Individualleistung durch direkte Leistungsvorlage in Kombination mit offenem und eigenverantwortlichem Lernen mit Bedacht auf die Entwicklung der emotionalen Intelligenz (EQ). Hypothesen: Schüler/innen, die vermehrt eigenverantwortlich arbeiten, können ihre Individualleistung gut einschätzen. Offene Lernformen und projektorientiertes Arbeiten fördern die emotionale Intelligenz. Das Lernen und Trainieren emphatischer Sprechhaltungen fördert die emotionale Intelligenz.
ErgebnisseZwischenbericht liegt auf.
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenPanel-Methode, standardisierter Fragebogen. Vier Dimensionen: Arbeits- und Sozialverhalten, Selbsteinschätzung der Individualleistung, Eigenverantwortliches Lernen, emotionale Intelligenz; Vergleichsdaten einer anderen Hauptschule, qualitative Grobleitfadeninterviews mit narrativem Charakter, dokumentierte Gruppendiskussion, zwei Einzelfallstudien, Fotoprotokoll des "Mobilen Soziogramms", Einzelfallstudie mit Verhaltensanamnese, Filmprotokoll.
Mit den Themen des Projekts weitersuchen