Beginnjahr 2006 Abschlussjahr 2006

Institutionen

durchführende Institutionen übergeordnete/aktuelle Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktIm Rahmen der österreichweiten „Leadership Academy“ waren vom Auftraggeber ca. 300 MikroArts (Texte und Bilder) im Hinblick auf strukturelle Gemeinsamkeiten in den Erkenntnissen über Systemwirkungen aus der Perspektive von Führungspersonen aus dem Bildungsbereich auszuwerten. Über den qualitativen Zugang, basierend auf digitalen (Schrift) und analogen (Bilder) Daten wurden unmittelbar häufig verdeckte, da von konkreten Strukturen überlagerte gemeinsame Problemfelder, Themen- und Lösungsansätze in einer hierarchisch strukturellen Taxonomie erfasst und systemisch im Hinblick auf Wechselwirkungsprozesse aufbereitet. Ziel war die Darstellung der Prozessdynamiken, um so den beteiligten Musterwechsel in ihrem je eigenen Leadership-Verhalten zu ermöglichen bzw. dieses zu unterstützen.
MethodeBedingt durch die Heterogenität des Datenmaterials (Bilder und Texte) wurde eine Mischverfahren aus verschiedenen computerunterstützten qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden verwendet. Zur Anwendung kamen unter Leitung von Univ.-Ass. Mag. Dr. Christian Kraler und der Mitarbeit von Mag. Kerstin Mayr insbesondere Atlas.ti (Grounded Theory, Qualitative Inhaltsanalyse), die Prototypenanalyse und WinRelan (Clusteranalyse, Wechselwirkungsnetze, hierarchisch-strukturelle Gestaltbildung, Relevanzanalyse). Die Präsentation und Weiterverarbeitung der Ergebnisse erfolgte unter Leitung von Univ.-Prof. Dr. Michael Schratz und Mag. Kerstin Mayr.
Hauptkategorie(n)Bildungsinhalt (Themenfeld)
Verhalten und Persönlichkeit
Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen