Beginnjahr 1997 Abschlussjahr 1999

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Schlagwörter DeutschBeratung, Lehrerausbildung, Lehrerverhalten, Lehrerstudent
AbstraktDie Entwicklung der Schulpraktischen Ausbildung bedeutet einen Paradigmenwechsel von einem "Belehrungskonzept" hin zu einem "Beratungskonzept", das die partnerschaftliche Begleitung bei der Reflexion der Unterrichtserfahrungen und der Arbeit an theoretisch fundierten Schwerpunkten betont und die Förderung von Handlungswissen zum Ziel hat. Während die dazu notwendigen Feldkompetenzen bei AusbildungslehrerInnen und PraxisberaterInnen in der Regel gegeben sind, fehlen weithin die erforderlichen Beratungskompetenzen. Diese können nach den bisherigen Erfahrungen von allem in einem Rahmen erworben werden, der sich selbst dem "4(5)-K-Modell" verpflichtet fühlt und in dem neben theoretischer Auseinandersetzung auch Maßnahmen der beratenden Begleitung durch "Coaching" und "Supervision" seitens der Projektleiter gesetzt werden. Ziel des Projekts ist es daher, die Beraterqualifikationen bei ÜbungsschullehrerInnen und PraxisberaterInnen äim Bereich der Hauptschullehrerbildung zu fördern und Standortbezogene Entwicklungen im Sinne des dargestellten Konzepts einer reflexiven Schulpraxis zu unterstützen. Dazuk wurden jeweils zwei TeilnehmerInnen aus allen Übungshauptschulen zu einem zweieinhalbtägigen Einführungsseminar eingeladen, bei dem die bisherigen Aktivitäten gesammelt und im Licht der neuen Entwicklungen diskutiert wurden.Die TeilnehmerInnen erhielten in der Folge die Gelegenheit, sich für die Teilnahme am Projekt zu entscheiden und persönliche Ziele zu entwickeln, die sie an Ihren Standorten in Absprache mit den jeweiligen Abteilungsvorständen umzusetzen versuchten. In einem ersten Schritt sollten dabei aus Kostengründen lediglich je zwei TeilnehmerInnen aus sechs Akademien einbezogen werden.
MethodeHandlungsforschung
ErgebnisseDie beteiligten ÜbungsschullehrerInnen und PraxisberaterInnen dokumentieren den Prozeß ihrer Arbeit entsprechend dem Konzept der Handlungsforschung. Konkrete Produkte sind Erziehungspraktische Tagebücher, Video-Dokumentationen von Beratungsgesprächen, Unterlagen von Schwerpunktgestaltung, Ausbildungsmodelle, ...
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenDie Arbeit besteht in der Umsetzung theoretischer und praktischer Konzepte und Modelle der Handlungsforschung (Action research).
Publikationen (+ link zum OBV)
  • Schulpraxis reflektieren : Wege zum forschenden Lernen in der Lehrerbildung. - Innsbruck ; Wien : StudienVerl., 1996. - ISBN:3-7065-1178-9.
    Link zum Bibliotheken Verbund
Mit den Themen des Projekts weitersuchen