Beginnjahr 2009 Abschlussjahr 2009

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Schlagwörter DeutschBerufswettbewerb, kaufmännische Lehrberufe Evaluationsforschung
Abstrakt

Der Berufswettbewerb der kaufmännischen Jugend wird seit vielen Jahren an den kaufmännischen Berufs- und Handelsschulen durchgeführt. Er wird von der Arbeiterkammer Wien gemeinsam mit der Gewerkschaft der Privat­angestellten veranstaltet. Der jährliche Berufswettbewerb ist eine Wissens­überprüfung über die Fertigkeiten und Kenntnisse, die Lehrlingen in Berufsschule und Betrieb vermittelt werden. Der Berufswettbewerb ist somit eine „Leistungsschau“ sowie eine Vorbereitung auf die Lehrab­schlussprüfung bzw. die Abschlussprüfung. Die Veranstaltung findet zuerst in den Schulklassen statt. Die jeweils Besten aus dieser Ausscheidung wer­den zu einer Landesausscheidung eingeladen, bei der die Landes­siegerInnen ermittelt werden. An diesem Wettbewerb beteiligten sich im aktuellen Jahr 6.069 Lehrlinge. Diese Personen teilen sich in folgende drei Bereiche: kaufmännische Lehrberufe, Handelsschulen und Bürokaufleute der Stadt Wien. Das öibf wertete die Leistungsergebnisse in den allgemein bildenden (z.B. Deutsch- und Englischkenntnisse) wie berufsbildenden Bereichen bezüglich Faktoren wie Geschlecht, Lehrberuf, Klasse, Sprachumfeld und Zufriedenheit aus.

MethodeDeskriptivstatistik, Mittelwertvergleiche, Kreuztabellen
ErgebnisseProjektbericht, Präsentation
Mit den Themen des Projekts weitersuchen