Beginnjahr 2006 Abschlussjahr 2008

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktZiel war es, ein Programm zu entwickeln, das die wesentlichen, in wissenschaftlichen Untersuchungen belegten Elemente effektiver Gewaltpräventionsprogramme enthält: Empathie, Impulskontrolle und Strategien zur Konfliktregelung. Zusätzlich war es ein wichtiges Anliegen, wesentliche Basisinformationen über die Gesetzeslage und die Rechte der Kinder einzubauen. Das Programm wurde erstellt, um Kinder sozial kompetent zu machen, einerseits im Sinn von bewusstem Umgang mit Emotionen, andererseits auch durch eine Kompetenzerhöhung in der Konfrontation mit Aggressivität.Der Name "GRIPSO - LOGISCH!" bedeutet emotional gescheit, nämlich umsichtig und vorausschauend zu handeln. Das Projekt im Sinne der Einführung/ Einschulung der MitarbeiterInnen ist abgeschlossen, ""Gripso-Logisch!"" fließt nun in jedem Hort der MA 10 nach Bedarf ein.
MethodeDas Programm besteht aus vier Modulen, in denen die Stundenbilder in Form von "Zauberworkshops" enthalten sind: Spiel mit Handpuppen, Rollenspiel, Atem- und Entspannungsübungen, Zauberkunststücke, Sammeln von Ideen - "Brainstorming", aktives Zuhören und Ich- Botschaften Feedback.
ErgebnisseDie Wirkung des Programmes ist nachgewiesen. Aggressives Verhalten ist in den Bereichen Familie, Freizeit und Schule gesunken. Prosoziales Verhalten ist gestiegen. Es gab höhere Hilfsbereitschaft, mehr Spaß in der Zusammenarbeit und Rücksicht auf andere Kinder nach Absolvierung des Programmes bei den Versuchsgruppen.
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenEine Evaluation hat von September 2007 bis Juni 2008 mit 2 Diplomarbeiten der Universität Wien stattgefunden. Es gab Kontrollgruppen für die wissenschaftliche Begleitung
Hauptkategorie(n)Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Verhalten und Persönlichkeit
Schulen und andere Bildungseinrichtungen
Mit den Themen des Projekts weitersuchen