Beginnjahr 2014 Abschlussjahr 2016

Institutionen

durchführende Institutionen übergeordnete/aktuelle Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Schlagwörter DeutschKindergarten, Interessensprofil, Schule, Screening, Sprachstandserhebung, Beobachtungsstruktur, Sprachförderbedarf, Vorschule, kindliche Entwicklung
Abstrakt

Die strukturierte Erfassung kindlicher Interessen bietet im pädagogischen Alltag einen Mehrwert gegenüber Test- und Screeningverfahren, die in der flächendeckenden Anwendung viel redundante Information produzieren. Sie nutzt neurowissenschaftliche und entwicklungspsychologische Erkenntnisse und verschafft einen ersten Überblick über Entwicklungsdispositionen und verringert den zeitlichen und personellen Aufwand, den Einzeltestverfahren erfordern. PädagogInnen können die Struktur und die Zeit für die individualisierte Planung von pädagogischen Angeboten und den Austausch mit Eltern einbringen.

Methode

Die Einschätzungen der interessierten Zuwendung jedes Kindes (insbesondere zu den Sprachaktivitäten) werden mit den Ergebnissen in der verpflichtenden Sprachstandserfassung verglichen.

Erhebungstechniken und Auswahlverfahren

Die Sprachstandserhebungen sind in der Steiermark für Kinder im 4. bis 5. Lebensjahr verpflichtend durchzuführen. Aufgrund der Altersmischung der Gruppen in den Kindergärten sind 15 - 20 Kindergärten in die Versuchsgruppe aufzunehmen, um N ~200 an 4-5Jährigen zu erreichen.

Mit den Themen des Projekts weitersuchen