Beginnjahr 2014 Abschlussjahr 2016

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Schlagwörter DeutschWertesystem, Dokumentarfilm
Schlagwörter Englischvalues, documentary film
Abstrakt

Wertorientierungen spielten schon für Habermas eine wichtige Rolle im Lernprozess und für die Motivbildung. In pädagogischen und medienpädagogischen Theorien spielen sie eine untergeordnete Rolle. Das Zusammenspiel der Sozialisationsinstanzen (Familie, Peergroups, Schule und Medien) ist kaum untersucht. Ziel der Arbeit ist es, den Einfluss von verschiedenen Rollen(modellen) und Handlungsmustern als Wertevorlagen für Jugendliche zu untersuchen.

Das Wahrnehmen von Wertepluralität ist Voraussetzung für das Verständnis von unterschiedlichen Sichtweisen auf einen Sachbezug. Dieses wiederum ist Voraussetzung für Vermittlung einer reflektierten Sicht auf das soziale Umfeld, für das Nachvollziehen von unterschiedlichen Wirkungen auf präsentierte Fachinhalte und mediale Stimuli (fachliche Anknüpfungspunkte sind: Sozial­psychologie, Pädagogik, Kommunikation und Beratung) und in Folge auch für die Anleitung von metakognitiven Prozessen.

Methode

Okt./Nov. 2014: Stimulusrecherche und Erstellung des Experimentalplans

Nov. 14 – März 15: Durchführung des Experiments

April/Mai 15: Auswertung

April – Okt.15: Dissemination

Internet (pages + downloads)
Hauptkategorie(n)Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Information, Kommunikation, Statistik
Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen