Beginnjahr 2016 Abschlussjahr 2018

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Schlagwörter Deutschberufliche Kompetenzentwicklung, Validierung, Informelles Lernen, non-formale und informelle Lernergebnisse, touristische Berufe, transversale Fertikeiten
Schlagwörter Englischskills demand, informal learning, skills shortage, Skills Development, Validation, Young workers in tourism, Transversal Skills
Abstrakt

 

Über das Projekt

 

Ein Großteil der in der EU-Tourismusbranche Beschäftigten befindet sich während der Hauptsaison in einem befristeten Arbeitsverhältnis, das bei Saisonende endet. In der Nebensaison sind diese Arbeitskräfte trotz eines großen Repertoires an transversalen Fertigkeiten beschäftigungslos.

Transversalen Fertigkeiten sind Kompetenzen, die branchen- und berufsübergreifend gefragt sind. Transversale Fertigkeiten sind Bausteine für die Entwicklung von formalen Fähigkeiten, die benötigt werden, um am Arbeitsmarkt erfolgreich zu sein und umfassen: interpersonelle Kompetenzen, Präsentationsfähigkeit, Teamwork, Kollaboration, Management, Kommunikation, Verhandlungsfähigkeit und wirtschaftliche Kenntnisse.

 

 

Um diese Fähigkeiten transparent zu machen, werden im Rahmen des VALITS-Projekts entwickelt:
1. ‘Validation and Recognition Tool’
: für vorhandene Fertigkeiten und Kompetenzen von Saisonarbeitern im Tourismus in Anlehnung zu ECVET und EQF.
2. ‘Career Guidance Application’: Karriereapp, das neue Berufsmöglichkeiten innerhalb und außerhalb der Tourismusbranche aufzeigt.

 

Ergebnisse

Das Projekt befindet sich in der Anfangsphase.

Erhebungstechniken und Auswahlverfahren

Erhebung Transversaler Fertigkeiten: Desk Field Research, Field Research Questionnaire

Entwicklung Validation Tool in Zusammenarbeit mit Experten (Psychologen,...)

Mit den Themen des Projekts weitersuchen