Beginnjahr 2015 Abschlussjahr 2019

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Niederlande, Österreich, Israel Sprachcode Deutsch, Englisch
Schlagwörter DeutschErwartungen von Studierenden an Lehre , Qualitätskriterien für Lehre aus unterschiedlichen Perspektiven, Bedeutung der Lehre aus Sicht der Institution, der Dienstgeber, der Hochschullehrenden aller Stakeholder , Vergleich von Hochschullehre an Pädagogischer Hochschule und Universität
Schlagwörter EnglischExpectations concerning courses of students , quality criteria for courses in higher education, quality criteria for education in multiperspective dimensions, comparison of higher education on University College and University
Abstrakt

Für Pädagogische Hochschulen stellt die Pädagog/innenbildung Neu (PB Neu) eine Phase der Neuorientierung und des Umbruchs in Österreich dar. In der Steiermark kommen ab dem Studienjahr 2015/16 neue Curricula in der Lehramtsausbildung für die Primar- und Sekundarstufe zum Einsatz, die im Entwicklungsverbund Süd-Ost auf einer gemeinsamen Kooperationsbasis von vier Universitäten (Karl-Franzens-Universität Graz, Technische Universität Graz, Kunstuniversität Graz und Alpen-Adria Universität Klagenfurt) und vier Pädagogischen Hochschulen (PH Steiermark, Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz, PH Burgenland, PH Kärnten) entwickelt wurden. Es ist zu erwarten, dass dieser Prozess sich auf die Hochschullehre an der PH Steiermark auswirken wird. Im vorliegenden Forschungsprojekt soll daher der Fokus auf dem Themengebiet der Hochschuldidaktik liegen, das aus verschiedenen Perspektiven betrachtet wird (Hochschullehrende, Studierende, Rektorat, Dienstgeber). Aufgrund dessen ergibt sich die Gelegenheit, die erste Studierendenkohorte nach den neuen Curricula forschend zu begleiten. Mittels quantitativer und qualitativer Methoden soll ein umfassendes Bild von Hochschullehre an der PHSt gezeichnet werden. Im Vordergrund stehen dabei Einstellungen zu und Erwartungen an Hochschullehre an der PHSt. Weiters sollen Rahmenbedingungen für Hochschullehre beforscht und dokumentiert werden. Die Ergebnisse sollen einen Beitrag zur Identifikation von Bedarfen in der hochschuldidaktischen Professionalisierung liefern. Darüber hinaus werden die Perspektiven unterschiedlicher Beteiligter miteinander verglichen. Daraus sollen Erkenntnisse für die Hochschullehre allgemein und in besonderer Weise für die PH Steiermark abgeleitet werden.

Methode

Mixed-Method-Design

Erhebungstechniken und Auswahlverfahren

Längsschnittstudie: Onlinefragebogen, Dokumentenanalyse, halb-strukturierte Leitfadeninterviews mit allen Stakeholdern

Mit den Themen des Projekts weitersuchen