Beginnjahr 2007 Abschlussjahr 2008

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktBesonders in der englischsprachigen Welt besteht eine mehr als 20-jährige Tradition, Portfolios und zunehmend auch elektronische Portfolios (ePortfolios, digital portfolios) im Bildungswesen einzusetzen. Neben ihrer Verwendung in Schule und Hochschule werden ePortfolios sowohl in der Lehrer/innenaus-, als auch -fortbildung immer mehr geschätzt. Ihr Potential als „digitale Kompetenzprofile“ (http://de.wikipedia.org/wiki/EPortfolio) wird auch von Bildungsbehörden in Europa zunehmend erkannt und von Lehrer/innen zur Dokumentation ihres lebenslangen Lernens und ihrer professionellen Weiterentwicklung genutzt. Aus diesem Grunde können ePortfolios auch als Instrumente der Qualitätssicherung und des Karrieremanagements betrachtet werden.Ziel dieses Projekts ist eine Vergleichsstudie von bestehenden nationalen und internationalen ePortfolioinitiativen und –varianten in der Lehrerinnen-erstausbildung bzw. –fortbildung. Weiters werden die Funktionalitäten und die Eignung unterschiedlicher ePortfolio-Software als Werkzeuge zur Erstellung von Lehrer/innenportfolios und als Instrumente zur Qualitätssicherung analysiert und erprobt und in die Vergleichstudie integriert.
MethodeVergleichende Literaturstudie
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenDokumenten-und Funktionalitätsanalyse
Hauptkategorie(n)Evaluation und Beratung
Schulen und andere Bildungseinrichtungen
Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen