Beginnjahr 1997 Abschlussjahr 1998

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDie Untersuchung hat sich zum Ziel gesetzt, den Ist-Zustand der Situation "Arbeitswelt und Arbeiterbewegung in den Geschichte- und Sozialkundebüchern, den Geografie- und Wirtschaftskundebüchern sowie in den Lesebüchern der 10- bis 14-jährigen" zu erfassen. Anstoß zu dieser Untersuchung gab eine zufällige Feststellung: In einem norwegischen Schulbuch waren über die Entwicklung der Gewerkschaften ebenso viele Seiten zu finden wie in den meisten österreichischen Schulbüchern Zeilen. Der Forschungsbericht zeigte: Obwohl in der Entwicklung der österreichischen Schulbücher in den letzten Jahren beträchtliche Fortschritte festzustellen sind (so wurde z.B. in den Geschichtsbüchern die Herrscher- und Kriegsgeschichte stark zurückgedrängt und die Entwicklung der Wissenschaft auf den Geschichtsverlauf mehr beachtet). Es gibt jedoch in Bezug auf die Zeitgeschichte und das Leben der Gegenwart in unseren Büchern einen starken Nachholbedarf. Dies gilt auch für geschichtliche Entwicklungen der Vergangenheit, die unmittelbare Auswirkungen auf unsere Gegenwart haben. Nirgends zeigt sich das besser als in der Darstellung der Arbeitswelt und der Arbeiterbewegung, die im politischen Leben der Gegenwart von zentraler Bedeutung sind. Es ergaben sich zahlreiche Vorschläge zur Verbesserung der Schulbücher im Hinblick auf das Thema Arbeitswelt.
MethodeEs wurden Inhaltsanalysen und Textanalysen (quantitative und qualitative Interpretation) erstellt.
Hauptkategorie(n)Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Informationsquellen
Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen