Beginnjahr 1997 Abschlussjahr 1997

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDie Einführung der Koedukation führte nicht dazu, dass durch den gemeinsamen Unterricht von Mädchen und Buben die Rollenklischees vermindert wurden und ein gleichberechtigter Umgang zwischen den Geschlechtern entstand. Es erscheint daher vonnöten, die derzeitige Koedukationspraxis zu überdenken und zu verändern. Dieses Schulprojekt stellt daher einen Versuch dar, durch Veränderung der Unterrichtsinhalte (mehr geschlechtsspezifische Themen), der Interaktionen zwischen Lehrkräften und SchülerInnen und durch Einrichtung geschlechtshomogener Gruppen (für bestimmte Zeitabschnitte in bestimmten Fächern) neue Formen der Koedukation zu erproben und anschließend zu evaluieren. Durch regelmäßige Koordinationstreffen mit den Lehrkräften und die Erstellung eines Leitfadens zur Reflexion des Unterrichtsgeschehens soll bei diesem Projekt das Augenmerk vor allem auf das Verhalten der Lehrkräfte gerichtet werden. Der Projektbericht wird in der reihe 'Schulqualität und geschlechtssensible Lernkultur' des Bundesministeriums für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten veröffentlicht und soll als Anregung für andere Lehrkräfte zur Verfügung stehen.
MethodeEs kam ein deskriptives und analytisches Verfahren zur Anwendung
ErgebnisseZuwachs an Selbsicherheit bei Mädchen und Buben konnte festgestellt werden. Weniger konflikthafter Umgang zwischen Mädchen und Buben. Mädchen schätzen die geschlechtshomogenen Gruppen. Fast alle Lehrkräfte zeigten sich mit geschlechtshomogenen Gruppen zufrieden. Zu wenige Männer waren bereit, Bubenarbeit an der Schule zu leisten. Gewisse Skepsis bezüglich des Unterrichts in reinen Bubengruppen oder -klassen.
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenMit Hilfe der Auswertung von tonbanaufzeichnungen (Gespräche mit den Lehrkräften), der Auswertung des Reflexionsleitfadens für Lehrkräfte, einer Fragebogenerhebung (der SchülerInnen), der Auswertung von Aufsätzen von SchülerInnen und der GHespräche mit Eltern wurde die Dokumentation und die Analyse erstellt.
Publikationen (+ link zum OBV)
  • Schulqualität und geschlechtssensible Lernkultur : Projektberichte zur Reflexion und Weiterentwicklung der Koedukation / [Hrsg.: Bundesministerium für Unterricht und kulturelle Angelegenheiten, Abteilung für Mädchen- und Frauenbildung] . - Wien : Bundesministerium für Unterricht und Kulturelle Angelegenheiten, Abt. für Mädchen- und Frauenbildung
    Link zum Bibliotheken Verbund
Hauptkategorie(n)Bildungstheorie (Themenfeld)
Verhalten und Persönlichkeit
Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen