Beginnjahr 2002 Abschlussjahr 2003

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDie Ausbildung zur/zum Diplompädagogin/Diplompädagogen im fünfjährigen Fernstudium unterscheidet sich nicht nur in der Organisation, sondern u.a. auch in der didaktisch-methodischen Arbeitsweise, in der Lernstruktur, in der Zusammensetzung der TeilnehmerInnen bzw. in deren Belastungen (z.B. spezifische Zeitstruktur, selbstgesteuertes und begleitetes Lernen, Verbinden von Studium und Beruf) sehr stark von der "klassischen" Ausbildung an der Pädagogischen Akademie (Hochschule für Pädagogische Berufe). Ziel des Projektes ist im ersten Schritt primär eine Bestandsaufnahme und auf empirischen Daten beruhende Beschreibung dieser Situation: Zusammensetzung der TeilnehmerInnen, hauptsächliche bzw. spezifische Lern- und Arbeitsweisen der Studierenden, besondere Vorteile bzw. Nachteile und Belastungen (auch finanzieller Art) dieses Modells, besondere Zeitstruktur(en) und Zeitaufwand für schriftliche Arbeiten, Schulpraxis, selbsttätiges Lernen.Schriftliche Befragung einer Stichprobe von rund 100 derzeitigen bzw. ehemaligen Studierenden der Religionspädagogischen Akademie Salzburg (ca. je 25 Studierende des 1., 3. und 5. Jahrganges und rund 25 AbsolventInnen). Auswertung und Interpretation der Erhebung.
Mit den Themen des Projekts weitersuchen