Beginnjahr 2002 Abschlussjahr 2003

Institutionen

durchführende Institutionen übergeordnete/aktuelle Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktErhebung von Alltagsvorstellungen bzw. Präkonzepten bei SchülerInnen der zweiten Klassen der Allgemein bildenden höheren Schulen und der Hauptschulen zum Thema "Flugphysik"; Konzepte bei SchülerInnen und Studierenden, nachdem die Inhalte zum Thema "Fliegen" im Unterricht behandelt wurden; Vergleichende Studie bei Studierenden der Pädagogischen Akademie (Lehramt für Volksschulen, Lehramt für Sonderschulen) bzw. der Universität - Physikalische Konzepte - Misskonzepte; Entwickeln von methodisch- didaktischen Modellen für den Unterricht zum Lehrplaninhalt der 2. Klasse (Hauptschule und Allgemein bildende Höhere Schule) "Der Traum vom Fliegen"; Entwicklung eines Fragebogens. Der Fragebogen wurde in einem Probelauf evaluiert und anschließend verbessert bzw. in seine endgültige Form gebracht. Zusammenarbeit mit der Universität Marburg (Team von Prof. Dr. Marko Marhl). Diese umfasste bis jetzt: die Datenerhebung in Schulen in Slowenien. Geplant: Vergleich der Ergebnisse.Um auch eine quantitative Auswertung in SPSS zu ermöglichen war es notwendig, die erhobenen Daten in Antwortgruppen zusammenzufassen und diese in eine SPSS Tabelle einzutragen. Die Kategorisierung und Bildung dieser Antwortgruppen wurde im Team (Geyer/Gunacker und Mathelitsch) unter Mitarbeit von Kirchmair durchgeführt. Einzelne Fragestellungen werden bezüglich der Schülerantworten noch genauer unter die Lupe genommen (Rückkehr zu den Ergebnissen in den Fragebögen), um Präkonzepte und Alltagsvorstellungen konkret (vor allem inhaltlich und sprachlich) zu erfassen. Mitarbeitende Studierende dokumentieren und interpretieren jene Daten, die sie erhoben haben. Diese Dokumentationen werden dann den einzelnen Schulen übermittelt.
MethodeWir haben uns dafür entschieden, dass nur ein Fragebogen in qualitativer Form (offene Fragestellungen) zielführend sein kann, wenn wir die Denkweisen bzw. Vorstellungen und Präkonzepte der SchülerInnen zum Thema erfassen wollen.
ErgebnisseNach folgenden Gesichtspunkten wurden nun Auswertungen mit Hilfe von SPSS durchgeführt. Alle Ergebnisse liegen in quantitativer Form vor: 1) Detailergebnisse der einzelnen Fragen 2) Detailergebnisse nach Schulstufen 3) Detailergebnisse getrennt nach Geschlechtern. 4) Nichtparametrischer Test zwischen den Schulstufen. Der Umfang dieser Auswertungen beträgt derzeit rund 600 Seiten und ist in der Interpretationsphase. Einzelne Fragestellungen werden bezüglich der SchülerInnenantworten noch genauer unter die Lupe genommen (Rückkehr zu den Ergebnissen in den Fragebögen), um Präkonzepte und Alltagsvorstellungen konkret (vor allem inhaltlich und sprachlich) zu erfassen.
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenInsgesamt wurde der Fragebogen 1209 Personen (SchülerInnen und StudentInnen) zur Beantwortung vorgelegt. Die Befragungen wurden eigenständig von den Mitgliedern des Forschungsteams durchgeführt. Befragt wurden SchülerInnen der 5. Schulstufe (1. Klasse Hauptschule und Allgemein bildende Höhere Schule), der 6. Schulstufe (2. Klasse Hauptschule und Allgemein bildende Höhere Schule) und der 8. Schulstufe (4. Klasse Hauptschule und Allgemein bildende Höhere Schule) bzw. SchülerInnen der 10. und 11. Schulstufe sowie Studierende der Pädagogischen Akademie und der Universität.
Internet (pages + downloads)
Hauptkategorie(n)Verhalten und Persönlichkeit
Bildungsinhalt (Themenfeld)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen