Beginnjahr 2004 Abschlussjahr 2006

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDie Untersuchung hat zum Ziel, die Auswirkungen der Stundenkürzung in bezug auf Schulleistung und Feizeitverhalten zu hinterfragen. Dabei wurden mittels spezifisch erstellter Fragebögen die Zielgruppen Eltern, Lehrer/innen und Schüler/innen erfasst. Die Querschnittsstudie soll sowohl die Auswirkungen auf die Grundschule, als auch auf die Sekundarstufe - sowohl Hauptschule, als auch Allgemein bildende Höhere Schulen - in den Dimensionen der Schulleistungen in allen Gegenständen sowie den Zusammenhang mit den Veränderungen im Freizeitverhalten empirisch belegen. Dabei wurden 885 Eltern, 231 Lehrer/innen und 92 Oberstufenschüler/innen befragt, was eine repräsentative Interpretation für die Bundesländer Niederösterreich und Burgenland zuläßt. Die Auswertung erfolgt sowohl qualitativ als auch quantitativ. Die dabei gewonnenen Ergebnisse werden für die Endergebnisse trianguliert, um eine möglichst hohe Aussagekraft zu erreichen.
MethodeQualitative und quantitative Methoden, Auswertung mittels SPSS bzw. MAXQDA.
ErgebnisseEin erster Zwischenbericht soll bis Ende des Sommeremesters 2005 erstellt sein.
Internet (pages + downloads)
Hauptkategorie(n)Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Bildungspolitik und Bildungsverwaltung
Bildungsinhalt (Themenfeld)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen