Beginnjahr 1996 Abschlussjahr 1997

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Abstrakt

Theoretische Grundlage: Formulierung einer systemischen Entwicklungspsychologie. Die Phase der Adoleszenz wird sowohl in einem Videofilm als auch in einem Beiheft von den AutorInnen illustriert. Es werden Zusammenhänge aufgezeigt zwischen den körperlichen, psychischen und gesellschaftlichen Situation dieser Lebensphase. Anhand von Gesprächen mit Jugendlichen, mit Eltern, Großeltern, Geschwistern, LehrerInnen, ExpertInnen und anderen Zeugen dieser Entwicklungsstufe wird die große Veränderung dieser Phase dargelegt. Sowohl der Film als auch der Text sind in sechs Kapitel gegliedert: 1. Verwandlung 2. Vernetzung 3. Macht 4. Katastrophen 5. Chancen 6. Grenzen.

Methode

Die Interviews wurden mit Jugenlichen, ihren Eltern, Freunden in unterschiedlichen Kontexten (zu Hause, in der Schule, bei Freizeitaktivitäten) durchgeführt. In der Folge wurde eine Auswahl besonders charakteristischer Sequenzen für den Videofilm getroffen.

Ergebnisse

Sowohl der Videofilm als auch der Begleittext liegen bereits vor.

Erhebungstechniken und Auswahlverfahren

Das Material waren Inteviews

Hauptkategorie(n)Verhalten und Persönlichkeit
Bildungsinhalt (Themenfeld)
Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen