Beginnjahr 2008 Abschlussjahr 2010

Institutionen

durchführende Institutionen übergeordnete/aktuelle Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDie tatsächlichen Qualifikationen von MigrantInnen sind in Österreich bisher wenig erforscht, über ihr Weiterbildungsverhalten gibt es kaum wissenschaftliche Erkenntnisse. Ziele des Forschungsprojektes sind die Verbesserung der Datenlage hinsichtlich des Wissens über die Qualifikationen und die Weiterbildungsbeteiligung von MigrantInnen, die Analyse der Angebotsstruktur der TrägerInnen der beruflichen Weiterbildung in der Steiermark und deren Umgang mit MigrantInnen als (potenzielle) Zielgruppe (welche Barrieren gibt es hier? erfolgreiche Modelle?), weiters die Sichtbarmachung von Erfahrungen und Handlungsstrategien von höher qualifizierten MigrantInnen in Zusammenhang mit Arbeit und Weiterbildung.Thematische Schwerpunkte: Bildungsstand und sozioökonomische Lage höher qualifizierter MigrantInnen in der Steiermark; Dequalifizierung, Anerkennung bzw. Anschlussfähigkeit von Qualifikationen und Kompetenzen der MigrantInnen; Einfluss rechtlicher Rahmenbedingungen auf die aktuelle Beschäftigungssituation; Erfahrungen positiv erlebter Lernsettings; Genderspezifische Aspekte
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenDie Erhebung erfolgt mittels einer Fragebogenerhebung (alle steirischen Weiterbildungseinrichtungen mit Angbeoten zur beruflichen Weiterbildung) und qualitativen Interviews mit MigrantInnen aus dem ehemaligen Jugoslawien.
Hauptkategorie(n)Bildungstheorie (Themenfeld)
Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen