Beginnjahr 2014 Abschlussjahr 2017

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Sprachcode
Schlagwörter DeutschForschendes Lernen, Naturwissenschaften, Lehrer/-innenbildung
Schlagwörter EnglischInquiry Learning, Teacher Education, Sciences
Abstrakt

In diesem Projekt soll der Frage nachgegangen werden, wie sich das subjektive Kompetenzempfinden in den naturwissenschaftlich-technischen Fächern bei Studierenden und Lehrenden dieser Fächer entwickelt. [Mayr, J., 2007; Mayr, J. & Neuweg, G. H., 2006]
Dazu wird das subjektive Kompetenzempfinden von Studierenden in den letzten beiden Ausbildungssemestern und von LehrerInnen sowohl am Beginn ihrer beruflichen Laufbahn als auch nach langjähriger Berufserfahrung erhoben. Diese Daten sollen mit dem aktuellen Stand der Forschung zur Didaktik der Naturwissenschaften abgeglichen und auf mehreren Ebenen ausgewertet werden.
Dabei wird zunächst der Frage nachgegangen, wie sich das persönliche Kompetenzempfinden der Studierenden in Bezug auf das Unterrichten von naturwissenschaftlich-technischen Inhalten während, unmittelbar nach der Ausbildung und nach langjähriger Unterrichtstätigkeit verändert.
Anschließend sollen des Weiteren in diesem Projekt die folgenden Punkte geklärt werden:

▪ Wie entwickelt sich die methodisch-didaktische Kompetenz der Studierenden bzw. Lehrenden in Bezug auf das Unterrichten von naturwissenschaftlich-technischen Inhalten im Sachunterricht bzw. den einzelnen Fächern im Lauf der Zeit?

▪ Welche Motive waren in der betrachteten Zielgruppe ausschlaggebend, sich für ein Studium des Lehramtes in naturwissenschaftlich-technischen Fächern zu entscheiden?

▪ Wie hat sich die eigene naturwissenschaftlich-technischen Ausbildung in Hinblick auf die beruflichen Anforderungen ausgewirkt und welches Veränderungspotential ergibt sich im Weiteren für die Aus- und Fortbildung daraus.

In dieser Studie wird der Fokus besonders auf die persönlich wahrgenommenen Stärken und Schwächen der naturwissenschaftlich-technischen Ausbildung von GrundschullehrerInnen, LehrerInnen mit technisch-naturwissenschaftlich Lehrämtern für die Pflichtschulen (NMS) und universitär ausgebildeten LehrerInnen in diesen Fächern für mittlere und höhere Schulen gelegt. Die Erkenntnisse daraus sollen daher einerseits in die Hochschuldidaktik für das Lehramt an Grundschulen als auch in die entsprechende Ausbildung für technisch-naturwissenschaftliche Fächer an weiterführenden Schulen Eingang finden.
In einem ersten Schritt werden die subjektiv empfundenen Vor- und Nachteile in den unterschiedlichen Ausbildungen erfragt. [Nieskens, B., 2009]
Erkenntnisse, die in diesem Zusammenhang gewonnen werden, sollen als Basis für Ansätze eines adäquaten, innovativen Unterrichts dienen.
Mit dem Start der PädagogInnenbildung Neu sollen entsprechende Modelle und Konzepte für den naturwissenschaftsdidaktischen Unterricht, die aus Good-Practice Beispielen aus den laufenden Lehramtsstudien resultieren, für (Hochschul-) Lehrende als Anregung zur Verfügung stehen. [Reitinger. J., 2011a]

Methode

In einer ersten Welle wurden im Studienjahr 2014/2015 Daten aus drei Stichprobengruppen erhoben. Die Gruppe 1 umfasst Studierende (N=180) im 3.Ausbildungsjahr zum Lehramt für Grundschulen. Am Beginn und am Ende des Wintersemesters (Datenerhebung 10/2014 und 01/2015)  werden mit einem Fragebogen Einstellung und Veränderungen zum 'Forschenden Lernen' erhoben. Aus dieser Gruppe werden Studierende (N=30) ausgewählt und in einem Leitfaden-gestützten Interview zu ihrer naturwissenschaftlichen (Vor-) Bildung befragt.

Die Gruppe 2 umfasst Lehrende (N=10) mit mindestens einem naturwissenschaftlichen Lehramt (Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, ...) an einer mittleren/höheren Schule und mit mindestens einem Jahr jedoch maximal fünf Jahren Berufserfahrung, die in einem Leitfaden-gestütztem Interview zu ihrer naturwissenschaftlichen (Vor-) Bildung befragt werden.

Die Gruppe 3 umfasst Lehrende (N=10) mit mindestens einem naturwissenschaftlichen Lehramt (Mathematik, Physik, Chemie, Biologie, ...) an einer mittleren/höheren Schule und mit mindestens 15 Jahren Berufserfahrung, die in einem Leitfaden-gestütztem Interview zu ihrer naturwissenschaftlichen (Vor-) Bildung befragt werden.

Ergebnisse

Ergebnisse liegen derzeit noch nicht vor, da die Datenerhebung aus der Gruppe 2 und 3 noch nicht abgeschlossen werden konnte. Die Daten der Gruppe 1 sind vollständig erhoben und liegen zur Auswertung bereit.

Publikationen (+ link zum OBV)
  • Text folgt
Hauptkategorie(n)Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Bildungsinhalt (Themenfeld)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen