Beginnjahr 1994 Abschlussjahr 1997

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Abstrakt

Die Branche "Tourismus und Freizeitwirtschaft" benötigt zum einen eine 'geschichtete Qualifiaktionsstruktur' und zum anderen müssen die Formen des formalen und nicht-formalen Qualifikationserwerbs in ihrer Bedeutung neu eingeschätzt werden. Die Verbindung von Arbeit und Lernen in der betrieblichen Praxis eines Fremdenverkehrsbetriebes hat einen großen Anteil am Berufserfolg und die schulische oder formale Bildung übt vor allem Support- und Motivationsfunktion aus. Aus diesem Grund sind gegenwärtige Formen der innerbetrieblichen Qualifizierung zu forcieren. Ziele der Studie sind: das Lernen in Klein- und Mittelbetrieben der Tourismuswirtschaft zu untersuchen und darzustellen: Argumente für die Öffentlichkeitsarbeit herauszuarbeiten und Formen und Möglichkeiten der Weiterbildung im Fremdenverkehr aufzuzeigen.

MethodeEs wurden eine Literaturanalyse und Expertengespräche durchgeführt
Publikationen (+ link zum OBV)
  • Neue Lehrberufe : [Karriere mit Lehre] / [Hrsg.: Wirtschaftskammer Österreich] . - Wien : Wirtschaftskammer Österreich
    Link zum Bibliotheken Verbund
Hauptkategorie(n)Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Bildungsinhalt (Themenfeld)
Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen