Beginnjahr 2006 Abschlussjahr 2006

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktAnhand von Modellrechungen auf Basis des ibw-Bildungsstromprognosemodells zeigt sich, dass die zukünftigen Schüler/innenzahlen in der Sekundarstufe II nicht nur stark von der demografischen Entwicklung sondern zusätzlich auch von den (geschlechtstypischen) Schulwahltrends geprägt sein werden! Im Pflichtschulbereich werden die zukünftigen Schüler/innenzahlen dagegen primär von der demografischen Entwicklung und nur in einem geringen Ausmaß von Schulwahltrends in der Sekundarstufe I beeinflusst sein.
Publikationen (+ link zum OBV)
  • KURT SCHMID: Bildungsstromprognosen : Ergebnisse des ibw-Bildungsstromprognosemodells für den Pflichtschulbereich und die Sekundarstufe II bis zum Jahr 2020 (29.3.2011 nicht im Bibliothekenverbund)
Internet (pages + downloads)
Attachments
Mit den Themen des Projekts weitersuchen