Beginnjahr 2003 Abschlussjahr 2005

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktAls Voraussetzung für eine effiziente Berufsorientierung müssen die Berater/innen möglichst genau über die Bedürfnisse und Erwartungen, die seitens der Klientinnen und Klienten in sie gesetzt werden, Bescheid wissen. Unter den zahlreichen Faktoren, welche diese Erwartungen beeinflussen, sind auch kulturelle Einflüsse ausschlaggebend. Nachdem im Zuge der Internationalisierungs- und Globalisierungstendenzen der Wirtschaft in ganz Europa auch transnationale Arbeitsmärkte an Bedeutung gewinnen, entsteht hier auch der Bedarf einer Internationalisierung der Berufsorientierung. Ziel dieser Studie ist es daher, den Einfluss der kulturellen Unterschiede auf die Erwartungen an die Berater/innen zu untersuchen, um sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene bei der Gestaltung der Beratung auf die ethnische und kulturelle Heterogenität der Klientinnen und Klienten eingehen zu können.Den Berufsberaterinnen und -beratern soll dadurch einerseits der Einfluss von kulturellen Aspekten auf die Erwartungen an die Serviceleistungen einer Beratung bewusst gemacht werden. Andererseits sollen ihnen mithilfe des "Cultural Manifestation Questionnaire", welcher für die Befragung aktualisiert und evaluiert wird, auch selbst eine Methode in die Hand gegeben werden, den kulturellen Hintergrund ihrer Klientinnen und Klienten zu erfassen und in der Beratung zu berücksichtigen.
MethodeDas Erhebungsinstrument (Cultural Manifestation Questionnaire) wird in Zusammenarbeit mit allen Projektpartnern auf der Grundlage des Konzepts von Geert Hofstede (1997) erarbeitet werden. Dabei werden nicht die Erwartungen an die Berufsberatung direkt abgefragt, sondern diese werden auf Basis der abgefragten Einstellung zu verschiedenen Statements hinsichtlich des Zusammenlebens in der Familie sowie hinsichtlich der Schul- und Arbeitswelt abgeleitet.
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenEs wird in allen Partnerländern (Polen, Litauen, Österreich, Zypern, Schweden und Großbritannien) eine Befragung von 200 Maturantinnen und Maturanten durchgeführt. Wesentlich ist dabei, dass sich diese im letzten Jahr der Sekundarstufe II befinden (oder diese gerade abgeschlossen haben) und sich bereits dazu entschlossen haben, ein Studium zu absolvieren, sich aber noch nicht über die konkrete Wahl ihrer Studienrichtung im Klaren sind.
Publikationen (+ link zum OBV)
  • <<The>> impact of cultural differences on students' expectations from career counsellors : 1. ed.. - Łódź : Wyższa Szkoła Humanistyczno-Ekonomiczna, 2006. - ISBN:83-7405-192-2.
    Link zum Bibliotheken Verbund
Internet (pages + downloads)
Hauptkategorie(n)Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Information, Kommunikation, Statistik
Verhalten und Persönlichkeit
Mit den Themen des Projekts weitersuchen