Beginnjahr 2008 Abschlussjahr 2012

Institutionen

durchführende Institutionen übergeordnete/aktuelle Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktProblemaufriss: Die Aufgabe der Schule besteht nicht nur in der Vermittlung von Wissen, ihr kommt auch ein wichtiger Miterziehungsauftrag zu. Die LehrerInnen, ebenso wie die Studierenden an Pädagogischen Hochschulen, die sich in einer intensiven Praxisbegegnung befinden, sind gefordert, durch ihr pädagogisches Engagement an der Verwirklichung von Erziehungszielen mitzuarbeiten. Ein Eckpfeiler dabei ist das Konzept des forschenden Lernens, das angehenden LehrerInnen die Möglichkeit gibt, eigene Beobachtungen im Umgang mit ihren SchülerInnen durch theoriegeleitete Reflexion und Analyse zu verarbeiten und daraus neue pädagogische Ansätze zu entwickeln.Zielstellungen: Vorrangig geht es - als Ergänzung zu den bisherigen fachimmanenten, auf längerfristige Wirkung bedachten Erziehungs– und Prägungsaktivitäten, also den geplanten Formungsbemühungen – um unmittelbar auftretende Situationen, die einerseits einen geeigneten Anlass für spontane erzieherische Einflussnahmen darstellen, anderseits eine solche entsprechende Einflussnahme geradezu nötig machen. Daraus ergibt sich folgende übergeordnete Forschungsfrage: Wie bewältigen die Studierenden während des Praktikums die Erziehungschancen in der Schule? Dabei wird folgenden zwei Aspekten insbesondere nachgegangen: - Auf welche Erziehungssituationen stoßen die Studierenden gehäuft? - Welche Handlungsstrategien wenden Studierende im Erziehungsalltag überwiegend an?
MethodeForschendes Lernen / Aktionsforschung (Beobachtung, Reflexion, Analyse, Erprobung, Evaluation) / Entwicklung von effizienten Reaktions- bzw.Beeinflussungsmustern, die der SchülerInnenpersönlichkeit und der entsprechenden Situation angepasst werden.
ErgebnisseHeis, Elisabeth, Mascotti-Knoflach, Silvia: Erziehungschancen nützen – ein Baustein zur Gewaltprävention. In: spectrum pht 2009.
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenErhebung von notwendigen adäquaten LehrerInnenreaktionen zur erzieherischen und prägenden Beeinflussung in spontan auftretenden Situationen des Schulalltags.
Publikationen (+ link zum OBV)
  • Heis, Elisabeth, Mascotti-Knoflach, Silvia: Erziehungschancen nützen – ein Baustein zur Gewaltprävention. In: Spektrumpht : Forschung an der Pädagogischen Hochschule Tirol . - Innsbruck : Pädag. Hochsch. Tirol , 2009.
    Link zum Bibliotheken Verbund
Hauptkategorie(n)Schulen und andere Bildungseinrichtungen
Verhalten und Persönlichkeit
Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen