Beginnjahr 2007 Abschlussjahr 2008

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDie HTL ist europaweit gesehen eine Besonderheit des österreichischen Bildungswesens und erfreut sich breiter Akzeptanz in Bevölkerung, Wirtschaft und Politik. Ihr Ziel ist die Qualifizierung für gehobene technische und technisch-wirtschaftliche Berufe sowie die Vermittlung einer allgemeinen Hochschulreife. Es lassen sich zumindest drei große Herausforderungen ausmachen, die mittelfristig die HTL in der Ausbildung, aber auch der Beschäftigung ihrer Absolventen/innen beeinflussen und Antworten erfordern werden: Strukturwandel, Europäischer Bildungsraum und Bildungsreformziele. Unternehmensbefragungen und Arbeitsmarktdaten zeigen, dass die HTL in der Wirtschaft anerkannt ist. Auch die steigende Zahl von Beschäftigten mit HTL-Qualifikation hat den guten Berufs- und Karrierechancen keinen Abbruch getan. Um dies in einem sich laufend verändernden Umfeld auch in Zukunft zu gewährleisten, sind immer wieder Erhebungen und Analysen zur Sicherung und Weiterentwicklung der Ausbildungsqualität erforderlich.
Publikationen (+ link zum OBV)
  • Schneeberger, Arthur : Mittelfristige Perspektiven der HTL : Erhebungen und Analysen zur Sicherung und Weiterentwicklung der Ausbildungsqualität / Arthur Schneeberger ; Alexander Petanovitsch . - Wien : IBW - Inst. für Bildungsforschung der Wirtschaft , 2008 . - 222 S. . - (IBW-Schriftenreihe ; 138 )
    Link zum Bibliotheken Verbund
Hauptkategorie(n)Schulen und andere Bildungseinrichtungen
Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen