Beginnjahr 2005 Abschlussjahr 2007

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDie Zielstellung des Projektes ist darauf ausgerichtet, ein Zentrum bzw. eine Koordinationsstelle einzurichten, die verantwortlich ist, innovative Lehr- und Lernformen in der Berufspädagogik zu entwickeln, umzusetzen und zu evaluieren. Basierend auf einschlägiger Fachliteratur werden Unterrichtsformen im Kontext mit Lehrer/innen und Lehrer/innenzufriedenheit, Schüler/innenmotivation und Leistungsbeurteilung erforscht.Ausgehend von den Thesen: 1. Die Umsetzung und Anwendung von eigenverantwortlichen Lehr- und Lernmethoden fördert die Teamfähigkeit, Kooperationsfähigkeit und daher das Arbeitsklima in der Klasse 2. Pädagogen, die eigenverantwortlich unterrichten, steigern ihre Arbeitszufriedenheit und arbeiten kräftesparender im Unterricht 3. Lehrlinge und Schüler/innen, die eigenverantwortlich unterrichtet werden, erbringen die gleichen oder besseren Leistungen, als jene, die nach herkömmlichen Methoden unterrichtet werden. 4. Die Unterrichtsqualität (nach Helmke) verbessert sich bei eigenverantwortlichen Lehrmethoden.
MethodeEmpirische Untersuchungen, begleitende Unterrichtsbeobachtung, standardisierte Befragungsbögen, Evaluation.
ErgebnisseProjektbericht 01/2007
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenBeobachtung; Berufsschulen in Oberösterreich - Zufallsprinzip; Anzahl der Testpersonen: 120 Schüler/innen; vier Pädagoginnen und Pädagogen.
Publikationen (+ link zum OBV)
  • Uhl, Ramona : Innovative Lehr- und Lernmethoden in der Berufspädagogik / Ramona Uhl ; Regina Führlinger . - Linz : Selbstverl. , 2007 . - 261 S.
    Link zum Bibliotheken Verbund
Internet (pages + downloads)
Hauptkategorie(n)Schulen und andere Bildungseinrichtungen
Bildungsinhalt (Themenfeld)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen