Beginnjahr 2007 Abschlussjahr 2008

Institutionen

durchführende Institutionen übergeordnete/aktuelle Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktDie derzeit verwendeten Verfahren zur Messung der Leseleistung sollen auf ihre Tauglichkeit für den Einsatz im Deutschunterricht der Hauptschule überprüft und miteinander verglichen werden.Wie groß ist die Aussagekraft im Beurteilen der Lesekompetenz der Schüler?Hypothese: Beide Verfahren werden im Deutschunterricht mit unbekanntem Erfolg eingesetzt. Das Lesescreening erlaubt es, in sehr kurzer Zeit eine größere Schüler/innengruppe verschiedenen Leserklassen zuzuordnen. Dafür sollte der herkömmliche Lesetest nach Bamberger neben der Erfassung der Lesekompetenz auch einen besseren Ansatz zur Verbesserung der Leseleistung bieten, indem durch regelmäßiges Lesen auch eine Selbstkontrolle ermöglicht werden soll.
MethodeQuantitative Auswertung an verschiedenen Jahrgängen der Hauptschule.
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenDie Durchführung des Salzburger Lesescreenings wird an den Pflichtschulen eine Reihe von Jahren an jeweils geschlossenen Jahrgängen erwartet. Der Lesetest nach Bamberger ( ohne Beurteilung des lauten Vorlesens !) wird seit fast 20 Jahren eingesetzt.
Hauptkategorie(n)Evaluation und Beratung
Bildungsinhalt (Themenfeld)
Schulen und andere Bildungseinrichtungen
Mit den Themen des Projekts weitersuchen