Beginnjahr 2007 Abschlussjahr 2008

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktWelche Chancen haben heute SchülerInnen, Eltern, LehrerInnen und Schulleitern, mehrtätige Klassenfahrten nachhaltig und im Sinne des Klimaschutzes zu gestalten? Anstoß zu diesem Projekt gaben vermehrt Anfragen im Rahmen von Bildungsveranstaltungen, die respect – Institut für Integrativen Tourismus u.a. auch mit LehrerInnen und SchülerInnen zum Thema ‚Fair Reisen’ veranstaltet haben. Die projektanleitende Frage ist: Wie können Schulverwaltung, Lehrer/innen, Schüler/innen und Eltern zukunftsweisende Reisen mit der Schule und Reisen in der Schule organisieren? Diese Frage wird im Hinblick auf drei Zielgruppen behandelt: 1) Stakeholder in der Schule und Schulverwaltung (Direktor/innen und Lehrer/innen) 2) Schülerinnen und Schüler im Klassenverband 3) Eltern von Schülerinnen und SchülernZiel ist es, den jeweils unterschiedlichen Zielgruppen Instrumente bereitzustellen, die sie in ihren Entscheidungen der Reisegestaltung dahin gehend orientieren, ein nachhaltiges Reiseverhalten zu wählen.
Methode1) Hintergrundrecherche: Literaturrecherche, Expert/inneninterviews, 2) Entwicklung Web-Tool für Lehrer/innen und Schüler/innen 3) Handbuch für Schulleiter/innen, 4) Informationsfolder für Eltern
Ergebnissesiehe www.respect.at
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenLiteraturrecherche, Fachrecherche, Recherche auf Messen und im Tourismusbereich, Expert/inneninterviews - Kriterienraster für Nachhaltige Tourismusentwicklung (respect), Reisen mit Respekt, Klimaaktives Reisen
Hauptkategorie(n)Bildungsinhalt (Themenfeld)
Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen