Beginnjahr 2004 Abschlussjahr 2007

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktWie bereits in vielen einzelnen europäischen Staaten beginnt nun auch in der Europäischen Union eine Diskussion über die Qualitätssicherung und Entwicklung von Schulen. Die beiden Konzepte, einerseits interne und andererseits externe Evaluation sollen dabei nicht als konkurrierend gesehen sondern auf mögliche Synergieeffekte untersucht werden. Das Netzwerk zielt darauf ab, Informationen zu sammeln, auszuwerten, zu vergleichen, miteinander zu vernetzen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Besonders vorbildliche Lösungen werden europaweit allen Interessierten zur Verfügung gestellt. Das Netzwerk sieht die EU in dieser Hinsicht als „eine voneinander lernende Gemeinschaft“. Das Netzwerk wird getragen von einer Koordinationsgruppe, einer steuernden Gruppe („steering group“, acht Mitglieder, international besetzt), den Partnern („partners“) und von Mitgliedern („members“). Die Ziele werden erreicht durch eine Plattform im Internet, durch internationale Konferenzen und durch regelmäßige Treffen der Partner und der steuernden Gruppe. Auf eine möglichst breite Streuung der Inhalte wird besonders Wert gelegt. In den Konferenzen sollen auch politische Entscheidungsträger/innen eingebunden werden.
Publikationen (+ link zum OBV)
  • Schober, Michael : Schule gestalten : Akademielehrgang für Schul- und Organisationsentwicklung für LehrerInnen an mittleren und höheren Schulen, 2000 - 2002 ; Dokumentation und Evaluation / Michael Schober ; Thomas Mair . - 1. Aufl. . - Innsbruck : Pädagog. Inst. d. Landes Tirol , 2004 . - 77 S. Adresse d. Verl.: A-6020 Innsbruck, Adamgasse 22 . - ISBN 3-9501860-1-8
    Link zum Bibliotheken Verbund
Internet (pages + downloads)
Hauptkategorie(n)Evaluation und Beratung
Bildungstheorie (Themenfeld)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen