Beginnjahr 2003 Abschlussjahr 2004

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Schlagwörter DeutschIndikator, Wirtschaftsentwicklung, Forschungspolitik, Entwickeltes Land
AbstraktDie im April 2004 abgeschlossene berufspädagogische Forschungsarbeit bezieht sich zunächst auf Darstellungen des Begriffskomplexes der "Europäischen Dimension beruflicher Erstaus- und Weiterbildung" und versucht, diesen unter "Wahrung" des Österreichbezugs einer eindeutigen inhaltlichen Bestimmung zuzuführen, weil Letztere in offiziellen Papieren der Europäischen Union fehlt. Aufgrund dessen erschien die "Europäische Dimension" zunächst als begriffliches Abstraktum, mit welchem verschiedene Maßnahmen von europaweiter Relevanz begründet werden sollten. In weiterer Folge wurde in Auseinandersetzung mit zahlreichen fachliterarischen Texten herausgearbeitet, was unter der "Europäischen Dimension beruflicher Bildung" zu verstehen ist, und welche Auswirkungen sich aus den einzelnen Definitionskomponenten für die verschiedenen Bereiche dieses Bildungssektors ableiten lassen. Neben der Darstellung von Institutionen und Programmen, welche zum Zwecke der Umsetzung einzelner Maßnahmen eingerichtet bzw. initiiert wurden, zeigt die Auseinandersetzung mit den Inhalten "europäischer Schlüsselqualifikationen", welche sich aus "neuen Basisqualifikationen" und "klassischen Kulturtechniken" zusammensetzen, dass nicht nur Studierende, sondern auch Lehr- und Ausbildungspersonen beruflicher Bildung über ein verändertes Qualifikationsprofil verfügen.
Hauptkategorie(n)Bildungsinhalt (Themenfeld)
Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Politik, Gesetzgebung, Öffentliche Verwaltung
Mit den Themen des Projekts weitersuchen