Beginnjahr 2008 Abschlussjahr 2010

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktTransparenz und Anerkennung von Kompetenzen stehen im Fokus des Projekts MOVET. Kompetenzen, die in transnationalen Ausbildungsmodulen für das Fach Mechatronik erworben wurden, werden festgestellt, zertifiziert und kreditiert. MOVET exploriert damit einen praktikablen Ansatz zur Annäherung an ECVET. Die Durchführung von Ausbildungsmodulen für MechatronikerInnen schließt mit einer Kompetenzfeststellung ab, für die eigens entwickelte Instrumente eingesetzt werden: Ausbildungsanbieter, Unternehmen, zuständige Stellen und weitere Akteure der beruflichen Bildung validieren die erworbenen Kompetenzen als ausbildungs- und berufsrelevant und kreditieren diese. Als Basis für die Anrechnung der Credits im Entsendeland dient ein "memorandum of understanding", in dem alle involvierten Akteure sich das gegenseitige Vertrauen aussprechen und die Absicht bekunden, zu dieser Anrechnung von Kompetenzen beizutragen.Die Identifikation berufsrelevanter Modulinhalte erfolgt auf Basis nationaler Curricula und einer Verortung in der Kompetenzmatrix Mechatronik, die im VQTS Projekt erarbeitet wurde.
ErgebnisseErwartete Ergebnisse des Projekts sind eine Beschreibung der zu erprobenden Ausbildungsmodule, eine validierte Kompetenzmatrix nach dem VQTS Modell, Leitlinien für Kompetenzfeststellung und "memoranda of understanding" für die Anerkennung von Kompetenzen im Sinne von ECVET, Instrumente zur Kompetenzfeststellung und Produkte zur Nutzbarmachung und Verbreitung.
Hauptkategorie(n)Soziales Umfeld (Gesellschaft, Kultur, Sprache und Religion)
Bildungsinhalt (Themenfeld)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen