Beginnjahr 2001 Abschlussjahr 2002

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktNeue Unterrichtsformen (Projektunterricht - www.pi-wien.at/pz/pz.htm, Offene Lernformen - www.pi-wien.at/ol/ol.htm, Lernwerkstattarbeit - www.pi-wien.at/lw/lw.htm, eigenverantwortliches Arbeiten - E.V.A. - www.pi-wien.at/interplus/index.html) bieten die Möglichkeit, Unterricht zu individualisieren. Die individuelle Nutzung von Lernprogrammen unterstützt den pädagogischen Ansatz der Aktivierung und Bestärkung eigenständiger und selbstverantwortlicher Haltungen junger Menschen. Das Angebot der kommerziellen Lernsoftware für den Unterricht ist für Lehrende pädagogisch schwer einschätzbar. Softwarefirmen bieten mangelhafte oder gar keine Angaben über ihre Produkte. Lernprogramme können von Lehrenden vor dem Ankauf nicht auf ihre Brauchbarkeit und auf ihre Einsatzmöglichkeiten im Unterricht getestet werden.Aus diesen Gründen erarbeitete das Projektteam des Pädagogischen Instituts der Stadt Wien eine Projektinitiative zur Nutzung von Lernsoftware im Unterricht. LehrerInnen sollen am Pädagogischen Institut der Stadt Wien im Projektzentrum die Möglichkeit erhalten, für ihren Unterricht in z.B. Offenem Lernen, Projektunterricht, etc. die Lernsoftware kennen zu lernen, auf ihre Brauchbarkeit und Einsatzmöglichkeit im Unterricht zu überprüfen und Beispiele für den Einsatz im Unterricht zu erhalten. Eine Datenbank dieser Software mit dem Hinweis auf die Testmöglichkeiten wird auf die Homepage des Projektzentrums gestellt.
ErgebnisseZwischenergebnis ist eine Liste getesteter Software für die Bildungsbereiche Mensch, Gesellschaft, Natur, Technik mit Empfehlungen für den Einsatz in den Schultypen Volksschule, Hauptschule und Allgemein bildende höhere Schule.
Internet (pages + downloads)
Hauptkategorie(n)Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Bildungsinhalt (Themenfeld)
Bildungstheorie (Themenfeld)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen