Beginnjahr 2004 Abschlussjahr 2005

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktStudierende sollen wichtige Verteter/innen der philosophischen Tradition kennen lernen und deren Theorien auch durch Interpretation einschlägiger Textbeispiele exemplarisch belegen. Dabei ist die Sichtung der Kontextualität im Rahmen des jeweiligen philosophischen Paradigmas ein wesentliches Anliegen. Ein weiteres Kriterium derartig hermeneutisch forschenden Vorgehens ist das Herstellen von sachlich-inhaltlichen Bezügen zu theologischen Problemstellungen bzw. zu aktuellen Fragen der gegenwärtigen Lebenskultur. Thematische Anregungen und Arbeitsaufträge erfolgen im Rahmen der Lehrveranstaltung, eigenständiges forschendes Arbeiten erfolgt in kleinen Teams in Form eines begleiteten Selbststudiums unter Einbeziehung neuer Medien (Internetrecherchen). Die Ergebnisse werden in Plenumszusammenkünften präsentiert und kritisch diskutiert.
MethodeVorwiegend hermeneutisches Forschungsdesign
Internet (pages + downloads)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen