Beginnjahr 2001 Abschlussjahr 2002

Institutionen

durchführende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
AbstraktAm Vorabend der Integration der Länder Mittel- und Osteuropas (Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Slowenien) in die Staatengemeinschaft der Europäischen Union sind vergleichende Studien im Bereich "Schule und Unterricht" vielleicht mehr noch als bisher von Bedeutung. Die Analyse des "Zehnjahreszeitraums" begibt sich auf die Suche nach "Entwicklungstrends"; die Analyse der "Diskrepanz zwischen gegebenen Chancen und der Realität" bezüglich der tatsächlichen Umsetzung gegebener Möglichkeiten begibt sich auf die Suche nach dem Spezifischen in jedem einzelnen Land. In einem weiteren Abschnitt wird versucht, neue "Entwicklungstrends" aufzuspüren, und es wird der Frage nachgegangen, ob die "neue LehrerInnengeneration" mit bis zu 10 Dienstjahren diverse professionelle Aktivitäten häufiger wahrnimmt als ihre älteren KollegInnen. Analysiert wird ferner eine Reihe von Variablen (Schulgattung, Geschlecht, Dienstalter, Freude am Beruf und zunehmende Schwierigkeiten) im Hinblick auf die sechs definierten Faktoren:"Individualisierung/Differenzierung", "Zentrierungsmaßnahmen/Ordnungsrahmen", "Demokratisierung/soziales Lernen", "Fortbildung/Professionalisierung", "Öffnung der Schule nach außen/Europäisierung".
MethodeVerrechnung mit SPSS
ErgebnisseBuchpublikation: Renate Seebauer (Hg.): LehrerIn-Sein zwischen Theorie und Praxis - Eine empirische Studie im europäischen Vergleich, Mandelbaum 2002, ISBN 3-85476-077-9, 205 Seiten.
Erhebungstechniken und AuswahlverfahrenFragebogen, Interviews
Hauptkategorie(n)Bildungsinhalt (Themenfeld)
Bildungstheorie (Themenfeld)
Geographische Einheiten
Mit den Themen des Projekts weitersuchen