Beginnjahr 1997 Abschlussjahr 1997

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen
Ländercode Wien Sprachcode Deutsch
Abstrakt

Das Religionspädagogische Institut der Erzdiözese Wien bietet mit dem Fortbildungsangebot den ReligionslehrerInnen seine Dienste an. Wenn dies kein Einbahn-Geschehen sein soll, ist immer wieder die Frage notwendig, wie weit das Religionspädagogische Institut die Wünsche und Anliegen der ReligionslehrerInnen trifft. Der Erfolg der Fortbildung hängt wesentlich von deren Mitdenken und Mittun ab. Durch das Projekt wurden organisatorische und inhaltliche Impulse für die Planung und Durchführung der Fortbildung erwartet. Die Ergebnisse sollten unmittelbar aber auch längerfristig in die weitere Arbeit des Institutes einfließen.

Methode

Das Material wurde mit Mitteln der diskriptiven Statistik (Varianzanalysen) aufbereitet.

Ergebnisse

Die Befragung ergab Rückschlüsse über die Fortbildungsbereitschaft und die speziellen Wünsche der LehrerInnen. Das betrifft vor allem die Gestaltung von Fortbildungsveranstaltungen, die Fortbildungsinhalte und die zeitliche Struktur von Fortbildung. Gleichzeitig waren Rückschlüsse auf die Akzeptanz von Dienstleistungen des Institutes möglich.

Erhebungstechniken und Auswahlverfahren

Es wurde eine schriftliche Befragung durchgeführt. Von ca. 1900 Fragebögen konnten 464 ausgewertet werden.

Mit den Themen des Projekts weitersuchen