Beginnjahr 2019 Abschlussjahr 2019

Institutionen

durchführende Institutionen finanzierende Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Schlagwörter DeutschBildungsberatung, ältere Arbeitnehmer, Berufsberatung, Beratungsbedarf, Arbeitssuchende
Abstrakt

Neben dem Alter (und altersbezogenen Vorurteilen) spielen bei älteren Arbeitsuchenden noch andere Vermittlungshemmnisse eine entscheidende Rolle. So werden durch BeraterInnen etwa das Vorhandensein von gesundheitlichen Einschränkungen körperlicher oder psychischer Natur sowie mangelnde Kenntnisse z.B. im Bereich Neuer Technologien ins Treffen geführt. Auch Betreuungspflichten, längere Phasen der Berufsunterbrechung durch Karenz oder auch mangelnde Deutschkenntnisse beeinflussen die Vermittelbarkeit negativ.

Methode

Das nunmehrige Projekt soll daher über eine literaturbasierte Recherche, ExpertInneninterviews sowie eine umfassend angelegte standardisierte Online-Erhebung mit relevanten Akteursgruppen in zukunftsorientierter Weise Aufschluss darüber geben, in welcher zielgruppengerechten Form (Medienmix, Medienkanäle, Beratungsformate) welche Inhalte der Öffentlichkeit, d.h. sowohl den Älteren als auch den einschlägig aktiven Bildungs- und BerufsberaterInnen, zur Verfügung gestellt werden (sollen).

Ergebnisse

Das geplante Projekt dient dazu, ausgewählte rezente nationale, aber auch exemplarisch internationale, Erfahrungen (Good Practices) aufzuarbeiten, Trends abzuleiten und die Ergebnisse in den Kontext der Berufs- und Arbeitsmarktinformation des AMS zu stellen. Dabei sollen auch explizit bestehende Angebote des AMS, und hier v.a. der Abt. Arbeitsmarktforschung und Berufsinformation, in den Erhebungskontext der ExpertInnenbefragung wie auch der österreichweiten Online-Erhebung eingebunden werden.

Hauptkategorie(n)Schulen und andere Bildungseinrichtungen
Evaluation und Beratung
Wirtschaftliches Umfeld
Mit den Themen des Projekts weitersuchen