Beginnjahr 2013 Abschlussjahr 2016

Institutionen

durchführende Institutionen übergeordnete/aktuelle Institutionen

Personen

ProjektleiterInnen MitarbeiterInnen
Ländercode Österreich Sprachcode Deutsch
Schlagwörter DeutschFragebogenerhebung, Molekularbiologie, Unterrichtsmatierial, Laborexperimente, Allergie
Abstrakt

ALRAUNE ist ein interdisziplinäres Projekt in der Allergieforschung und beteiligt 5 Projektpartner: Universität Salzburg, Fachbereich Molekulare Biologie (MB) und Fachdidaktik Lehrer/innen-Bildung (IFFB-FL), Salzburger Universitätsklinikum (SALK), Pädagogische Hochschule Salzburg (PH) und die höhere land- und fortwirtschaftliche Schule Ursprung.

Im Zentrum des Forschungsprojekts steht die Untersuchung von „Exposition vs. Sensibilisierung bei Indoor-Allergenen“, also der Zusammenhang zwischen „Belastung“ durch Stoffe wie Hausstaub, Katzen- oder Hundehaare und der „Entstehung einer fehlgeleiteten spezifischen Immunantwort“.

Die Probanden/innen sind Jugendliche aus unterschiedlichen Schulen an verschiedenen Standorten (alpin, rural, urban). Koordiniert von MB und SALK werden 500 Datensätze erhoben, je mit molekularbiologischer Analyse einer Expositionsprobe und einer Blutprobe. Weitere relevante Informationen werden durch einen Fragebogen ermittelt.

Die Schüler/innen und Lehrer/innen in Ausbildung sind im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft (AG) in das Forschungsprojekt eingebunden. Die AG arbeitet eng mit den Forschenden und dem IFFB-FL zusammen und ist in folgende Aufgaben involviert: Fragebogenentwicklung und Erhebung, Akquise der Probanden/innen, ausgewählte Laborexperimente und Analyse der Resultate. Parallel dazu entwickelt die AG Unterrichtsmaterialien sowie Infomaterial für Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Allergie.

Das Projekt und die Resultate der Studien sollen neben klassischer Pressearbeit auch durch Publikationen in fachspezifischen Journalen, Präsentationen auf Kongressen und Wissenschaftskommunikationsveranstaltungen dargestellt werden.

Im Sinne einer nachhaltigen Vermittlung und Verankerung von Kompetenzen und der Vernetzung von Wissenschafter/innen und Bildungspartnern findet während des Projekts an der Universität Salzburg eine Lehrveranstaltung für Studierende (Biologie Diplom und Lehramt) und eine Lehrer/innen-Fortbildung in Kooperation mit der PH statt.

Hauptkategorie(n)Bildungsinhalt (Themenfeld)
Lehren und Lernen (Prozesse und Methoden)
Mit den Themen des Projekts weitersuchen